Über

Die Blogmacherei macht Blogs.

Was sind Blogs?

Blogs sind regelmäßig aktualisierte, oft multimediale, interaktive Webseiten, die nahe am Geschehen produziert werden und meist einen subjektiven Zugang zu bestimmten Themen ermöglichen. Ihr Name stammt von dem längeren Begriff Weblog (Logbuch im Web). Der aktuellste Eintrag steht immer ganz oben.

Was genau macht die Blogmacherei?

Die Blogmacherei entwirft innovative Blog-Konzepte für Kultur-Veranstaltungen, politische Events, Bücher, Tagungen, Konferenzen und Festivals in Kooperation mit Webdesignern und freien Journalisten. Blogs bringen über das Internet Events an eine breitere Öffentlichkeit, ermöglichen Dialog (etwa mit dem Publikum, Beteiligten, Journalisten, Förderern), sind sinnlich (crossmedia: Fotos, Videos, Hörbeiträge können eingebunden werden) und erschließen eine jüngere Zielgruppe. Laut Statistischem Bundesamt lasen 2008 bereist 30 Prozent der 16- bis 24-jährigen Blogs, um sich zu informieren.

Blogs sind günstiger als klassische Kommunikationsformen (Pressemitteilungen, Kataloge, Post-Mailings) und variabler. Ihr Erfolg lässt sich täglich durch die Seitenaufruf-Statistik überprüfen. Blogs dienen außerdem der sicheren, günstigen und dauerhaften Archivierung (etwa von Debatten und Statements). Da Veranstaltungsbesucher und Interessierte die Inhalte kommentieren können, ermöglichen Blogs zeitnahes Feedback zum Erfolg von Projekten. Event-Blogs sind Information, Weiterdenken, Öffentlichkeitsarbeit, Archiv, Qualitätssicherung und Werbung zugleich – eine neue Form der Kommunikation von Inhalten.

Die Blogmacherei plant und konzipiert Blogs, betreut sie und und evaluiert sie im Abschluss. Blogmacherei verbindet journalistische und kulturelle Expertise mit theoretischen und praktischen Kenntnissen über das Web 2.0. Als ausgebildete und erfahrene Redakteurin in Print und Online (KULTURAUSTAUSCH, eurotopics), studierte Germanistin und Konzepterin von Blogs (siehe Referenzen) verbinde ich in meiner Person kulturelles und journalistisches Knowhow. Weiterhin arbeite ich ehrenamtlich als Vorstandsmitglied des Journalisten-Netzwerks n-ost, unter anderem an der Weiterentwicklung der Webstrategien des Vereins.

Für welche Leistungen kann ich die Blogmacherei beauftragen?

- allgemeine Beratung
- Vorträge (etwa: Was ist Web 2.0? Wie können Kulturinstitutionen neue Medien nutzen?)
- Konzepterstellung für Event-Blogs oder institutionelle Blogs
- Umsetzung des Konzepts in Kooperation mit Auftraggeber
- Auswahl und Engagement freier Journalisten (Audio, Video, Schrift, Foto)
- redaktionelle Leitung
- Vernetzungskampagne
- Beratung beim Einsatz von anderen Web 2.0-Tools wie Twitter, Facebook
- Betreuung dieser Tools
- Selber schreiben: Live-Blogging, -Twitter

Wer steckt hinter der Blogmacherei?

Blogmacherei ist eine Ein-Frau-Agentur von mir, Nikola Richter. Ich komme aus dem schönen grünen Bremen, bekannt für die Stadtmusikanten und den Fallturm, der 4,7 Sekunden Schwerelosigkeit erzeugt. Seit zehn Jahren lebe ich in Berlin und habe 2002 meinen Magister-Abschluss in Germanistik, Anglistik und Komparatistik an der Freien Universität gemacht (nach Studienaufenthalten in Tübingen und Norwich). Neben meiner Tätigkeit als Redakteurin veröffentlichte ich als Autorin verschiedene Bücher: Lyrik, Kurzgeschichten, Theaterstücke, aber auch einen Doku-Roman über “Lebenspraktikanten“. Im November 2009 wird mein Hörspiel Mitternachtsshopping (SWR, deutschlandradio) zum ersten Mal ausgestrahlt. Im Wintersemester 2009 unterrichte ich ein Seminar über die “Schöne neue Onlinewelt” im Masterstudiengang “Angewandte Literaturwissenschaft” an der FU. Ab und zu werde ich zu Vorträgen eingeladen. Und in den dunkeln Wintermonaten organisiere  ich Lesungen in einem Kreuzberger Café mit nicht unbedingt Deutsch schreibenden, in Berlin lebenden Autoren, dort, im Johann Rose, gibt es übrigens den besten Kuchen der Stadt!