zum Buergernetz Impressum RSS Konzept
Social-Times
Ressorts
Titelseite
Soziales
Umweltschutz
Kultur
Internationales
Gesellschaft
Zivilgesellschaft
Bürgerengagement
Staat & Engagement
Wirtschaft & Engagement
Tipps für Engagierte
Wettbewerbe
Termine
Praxistipps
Leserbriefe
Berichte & Projekte
Arbeitslosigkeit
Armut
Asyl
Behinderungen
Bildung
Demokratie
Eine Welt
Einwanderung
Familie
Frieden
Geschlechter
Gesundheit
Hilfsaktionen
Jugend
Kinder
Kultur
Leben im Alter
Lebenshilfe
Menschenrechte
Religionen
Sport
Straffälligkeit
Tierschutz
Umweltschutz
Verbraucher
Verkehr
Wissenschaft
Social Times
ist gefördert durch die
RobertBoschStiftung
Social Times
Konzept
Redaktionsstatut
Mediadaten
Nachrichtenfenster
Logo-Download
Impressum
epd-Archiv -Archiv
Links oben
Klicktipps
Bild zur Nachricht
Einfach weiterklicken: Hier gibt es ausgewählte Links zu Artikeln, Berichten, Büchern oder Videos rund um das Thema "Engagement". mehr
Ehrenamt am Beckenrand
Helfer gesucht
Bild zur Nachricht
Im Juni starten in Berlin die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Schwimmen der Behinderten. Freiwillige Helfer sind herzlich willkommen! mehr
Spendenkonten
Hilfe für Chile
Bild zur Nachricht
Wasser, Nahrung, medizinische Hilfe - die Menschen in Chile be- nötigen alles. Hilfsor- ganisationen rufen zu Spen- den auf. Die Konten im Über- blick. mehr
Bild zur Nachricht

150 Nachbeben in Chile

Nothilfe läuft auf Hochtouren

(Aktion Deutschland Hilft). Die Hilfe von "Aktion Deutschland Hilft" für die Opfer des Erdbebens in Chile läuft trotz aller Unwegsamkeiten weiter auf Hochtouren: Organisationen des Bündnisses haben Lebensmittelpakete verteilt und Notunterkünfte realisiert. Dabei behindere die stark beeinträchtigte Infrastruktur die Hilfe. Das Bündnis bittet weiter um Spenden. mehr mehr

pfeil  Nach dem Erdbeben in Chile: „Es fehlt an allem“
pfeil  Spendenkonten: Hilfe für Chile
Bild zur Nachricht
Debatte
Gemeinnützige Arbeit für Langzeitarbeitslose
Hamburg (epd). Die stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Hannelore Kraft will Langzeitarbeitslose für gemeinnützige Arbeit etwa in Altenheimen oder Sportvereinen einsetzen. «Wir müssen so schnell wie möglich einen gemeinwohlorientierten Arbeitsmarkt aufbauen», sagte die Spitzenkandidatin der SPD für die nordrhein-westfälische Landtagswahl im Mai dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». mehr mehr

pfeil  Diskussion über Bürgerarbeit: Diakonie fordert Aufbau eines sozialen Arbeitsmarktes
Sonntag, 07.03.
Bild zur Nachricht
"Stimme der Humanität"
Göttinger Friedenspreis für Pro Asyl
Frankfurt a.M./Göttingen (epd). Die Hilfsorganisation Pro Asyl ist mit dem Göttinger Friedenspreis ausgezeichnet worden. Der von dem Göttinger Wissenschaftsjournalisten Roland Röhl gestiftete Preis werde der Hilfsorganisation für ihre Kampagne zum Schutz von Flüchtlingen "Stoppt das Sterben" verliehen, teilte Pro Asyl mit. mehr mehr

Samstag, 06.03.
Bild zur Nachricht
Videobotschaft
Merkel betont Bedeutung des Ehrenamtes
Berlin (epd). Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft hervorgehoben. Millionen Menschen in Deutschland trügen durch ehrenamtliche Tätigkeit und bürgerschaftliches Engagement dazu bei, dass die Gesellschaft besser zusammenhält, sagte Merkel in ihrer im Internet verbreiteten wöchentlichen Videobotschaft. mehr mehr

Samstag, 06.03.
Bild zur Nachricht
Tierschützer appellieren an EU
Nur Handelsverbot kann Roten Thun retten
(Pro Wildlife). Im Vorfeld der Konferenz des Washingtoner Artenschutzübereinkommens in Katar am 13. März hat die Tierschutzorganisation Pro Wildlife ein weltweites Handelsverbot für den vom Aussterben bedrohten Roten Thunfisch angemahnt. Wichtig dafür sei vor allem ein entschlossenes Vorgehen der EU, die als größter Exporteur für den Zusammenbruch der Bestände hauptverantworlich sei, so Pro Wildlife. mehr mehr

pfeil  Tag des Artenschutzes: NABU fordert mehr Einsatz gegen Artensterben
pfeil  Vor der Artenschutzkonferenz: Tierschützer machen Druck
Freitag, 05.03.
Bild zur Nachricht
Nach dem Erdbeben
Kinder in Chile sind traumatisiert
(Kindernothilfe). Nach dem Erdbeben in Chile kümmert sich die Kindernothilfe zusammen mit ihrer Partnerorganisation ANIDE in erster Linie um traumatisierte Kinder und Jugendliche. "Die Mädchen und Jungen haben viele schreckliche Erlebnisse zu verarbeiten. Sie leiden zusätzlich unter dem Stress und der Angst der Erwachsenen vor Gewaltausbrüchen und Vandalismus auf den Straßen", so Jürgen Schübelin von der Kindernothilfe, zurzeit in Chile. mehr mehr

pfeil  Nach dem Erdbeben in Chile: „Es fehlt an allem“
pfeil  Hilfe beim Wiederaufbau benötigt: Augenklinik der Blindenmission zerstört
pfeil  Besorgte Projektpartner: Misereor erhöht Soforthilfe für Chile
Freitag, 05.03.
Bild zur Nachricht
Hilfswerke alarmiert
Vergewaltigung wird zunehmend als Waffe eingesetzt
Stuttgart (epd). Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März haben die evangelischen Hilfswerke "Brot für die Welt" und Diakonie Katastrophenhilfe auf die katastrophalen Auswirkungen von Vergewaltigungen in Kriegsgebieten hingewiesen. Die systematische Vergewaltigung von Frauen werde zunehmend als Waffe eingesetzt, erklärten die Organisationen. Die Opfer zählten bislang nicht einmal als Kriegsverletzte. mehr mehr

Freitag, 05.03.
Bild zur Nachricht
Nach dem Erdbeben in Chile
„Es fehlt an allem“
(CARE). Nach dem Erdbeben in Chile fehlt es in den betroffenen Gebieten am Nötigsten. Darauf hat die Hilfsorganisation CARE hingeweisen, die Menschen vor Ort mit Zelten, Lebensmitteln und Hygieneartikeln versorgt. Einige Gebiete seien immer noch von Hilfe abgeschnitten, erklärt Axel Rottländer von CARE Deutschland-Luxemburg: "Es fehlt an allem." mehr mehr

pfeil  Spendenkonten: Hilfe für Chile
Freitag, 05.03.
Bild zur Nachricht
Aktion für Aids-Initiative
Werder Bremen sieht Rot
(ST). Fußball-Bundesligist Werder Bremen stellt das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag ins Zeichen einer Initiative gegen AIDS in Afrika. Das Weser-Stadion erstrahlt dabei in der roten Farbe des weltweiten Kampfes gegen die HIV-Erkrankung, außerdem wollen einige Werder-Spieler mit auffälligen roten Schnürsenkeln auf die Aktion aufmerksam machen. mehr mehr

pfeil  «SV Werder goes Ehrenamt»: Bundesligist startet soziales Hilfsprojekt
Freitag, 05.03.
Bild zur Nachricht
Diskussion über Bürgerarbeit
Diakonie fordert Aufbau eines sozialen Arbeitsmarktes
Berlin (epd). Die Diakonie hat die Bundesregierung aufgefordert, einen sozialen Arbeitsmarkt aufzubauen, damit Erwerbslosen sinnvolle Beschäftigungsangebote gemacht werden könnten. Ziel sei es, Arbeit und nicht Arbeitslosigkeit zu finanzieren, sagte Diakonie-Präsident Klaus-Dieter Kottnik. Er warb für das Konzept der Bürgerarbeit. Bei diesem bereits praxiserprobten Modell wird Arbeitslosen eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im gemeinnützigen Bereich angeboten. mehr mehr

Freitag, 05.03.
Bild zur Nachricht
Zivildienst-Debatte
Kreuter befürwortet freiwillige Verlängerung des Zivildienstes
Speyer (epd). Der Bundesbeauftragte für den Zivildienst, Jens Kreuter, begrüßt den Vorstoß der Union zur freiwilligen Verlängerung des Zivildienstes. Für eine Ausdehnung um bis zu sechs Monaten bei gleichen finanziellen Konditionen habe er eine «gewisse Sympathie», sagte Kreuter. Die von der Koalition beschlossene Verkürzung der Wehr- und Zivildienstes ab 2011 von derzeit neun auf sechs Monate mache es nötig, über Ausgleichsmöglichkeiten nachzudenken. mehr mehr

pfeil  Freiwillig verlängern: Neue Pläne für Zivildienst
pfeil  Diakonie-Vorschlag: Verkürzten Zivildienst mit Freiwilligendienst kombinieren
pfeil  Freiwilligendienst-Förderung: Verbände unterstützen Wehrpflicht-Petiton
Freitag, 05.03.
Bild zur Nachricht
Entdecker-Wettbewerb
Stiftung gibt Preisträger bekannt
(DBU). Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt hat die Sieger der zweiten Auflage ihres Schüler- und Jugendwettbewerbs "Entdecke die Vielfalt!" bekannt gegeben. Aus 86 Beiträgen zum Thema biologische Vielfalt wählte die Jury demnach 18 Gewinner aus zehn Bundesländern aus. Die Erstplatzierten kommen laut DBU aus Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. mehr mehr

Donnerstag, 04.03.
Bild zur Nachricht
Bericht der Amadeu-Stiftung
149 Tote durch rechte Gewalt seit 1990
Berlin (epd). Seit der Wiedervereinigung sind in Deutschland nach Angaben der Amadeu-Antonio-Stiftung insgesamt 149 Menschen durch rechtsextreme oder rassistische Gewalt getötet worden. Dazu zählten auch Mordfälle, bei denen die Täter in keinerlei rechtsextremen Gruppierungen organisiert waren, wohl aber aufgrund eines einschlägigen Weltbildes gehandelt hätten, teilte die Stiftung mit. mehr mehr

Donnerstag, 04.03.
Bild zur Nachricht
WWF findet neuen Förderer
20.000 Euro für den Tigerschutz
(WWF). Weltweit gibt es nur noch rund 3.200 wildlebende Tiger. Lebensraumverlust, Wilderei und illegaler Handel machen der Tierart zu schaffen. Doch die letzten Tiger haben jetzt einen neuen, prominenten Fürsprecher: Der Journalist, Tierfilmer und Moderator Dirk Steffens (Foto) hat in der Ausgabe der Quizshow „Das Duell im Ersten" am 3. März insgesamt 20.000 Euro für die Tigerschutzprojekte des WWF erraten. mehr mehr

Donnerstag, 04.03.
Bild zur Nachricht
Kampagne gestartet
Mehr Transparenz bei Parteienfinanzierung
Berlin (epd). Die Antikorruptionsorganisation Transparency International und andere Organisationen haben zu einer Kampagne für mehr Transparenz in der Parteienfinanzierung aufgerufen. In ihrem Appell an die Bundestagsfraktionen wird eine Verschärfung des Parteiengesetzes gefordert. Neben Transparency sind das Aktionsnetzwerk Campact, LobbyControl und die Initiative «Mehr Demokratie» Initiatoren des Appells. mehr mehr

Donnerstag, 04.03.
Besorgte Projektpartner
Misereor erhöht Soforthilfe für Chile
(Misereor). Das katholische Hilfswerk Misereor hat seine Soforthilfe für die Erdbebenopfer in Chile auf 50.000 Euro aufgestockt. Damit reagiere Misereorn auf Meldungen von Projektpartnern, die die Lage in den betroffenen Regionen als katastrophal und besorgniserregend bezeichnet hätten, so das Hilfswerk. Die Partnerorganisation von Misereor "Crate" soll in den kommenden Tagen mit der Verteilung von Nahrungsmitteln, Wasser, Medikamenten und Zelten beginnen. mehr mehr

Donnerstag, 04.03.
Hilfe beim Wiederaufbau benötigt
Augenklinik der Blindenmission zerstört
(Christoffel Blindenmission). Das Erdbeben in Chile hat die Augenklinik der chilenischen Partnerorganisation der Christoffel-Blindenmission (CBM) stark beschädigt. Das Krankenhaus in Conceptión sei nicht mehr funktionsfähig, teilte die Hilfsorganisation mit. Die Augenklinik war mit Hilfe des Lionsclubs aus Rheine aufgebaut worden. Als Sofortmaßnahme hat die CBM 25.000 Euro bereitgestellt. Für den Wiederaufbau bittet sie um Spenden. mehr mehr

Donnerstag, 04.03.
Freiwillig verlängern
Neue Pläne für Zivildienst
München (epd). Zivildienstleistende sollen ihren Dienst nach dem Willen der Union künftig freiwillig um bis zu sechs Monate verlängern können. Wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtet, wollen CDU und CSU mit diesem Vorschlag Sorgen der großen Wohlfahrtsverbände begegnen. Diese befürchten einen Zusammenbruch des Betreuungssystems, wenn der Wehr- und der Zivildienst - wie in der Koalition vereinbart - von 2011 an nur noch sechs Monate betragen werden. mehr mehr

pfeil  Diakonie-Vorschlag: Verkürzten Zivildienst mit Freiwilligendienst kombinieren
pfeil  Freiwilligendienst-Förderung: Verbände unterstützen Wehrpflicht-Petiton
pfeil  Politiker-Pläne: Mit Zivildienst-Mitteln Freiwilligendienste stärken
Donnerstag, 04.03.
Ehrenamtliche Botschafterin
Krimiautorin Lüpkes erhebt «Stimme für Seeleute»
Bremen/Münster (epd). Die Krimiautorin Sandra Lüpkes (39) aus Münster ist die neue «Stimme für Seeleute» der Deutschen Seemannsmission. Als ehrenamtliche Botschafterin habe sie künftig die Aufgabe, an die oftmals schwierige und sozial isolierte Situation der Leute an Bord zu erinnern, sagte die Generalsekretärin der in Bremen ansässigen Organisation, Heike Proske. mehr mehr

Mittwoch, 03.03.
SOS-Kinderdörfer in Chile
Plünderer stehlen Fahrzeuge und Treibstoff
(SOS-Kinderdörfer). SOS-Kinderdörfer in Chile sind Ziel von Plünderungen geworden. Im Kinderdorf in Chaimávida seien Fahrzeuge und Treibstoff gestohlen worden, teilte die Hilfsorganisation mit. In der Einrichtung in Concepción habe es einen Einbruchsversuch gegeben. Die Mitarbeiter des nationalen SOS-Büros in Santiago versuchen derzeit, mit Polizei und Armee in Kontakt zu treten, um den Schutz der SOS-Kinderdörfer im Katastrophengebiet sicherzustellen. mehr mehr

Mittwoch, 03.03.
Hilfe für Erdbebenopfer
Caritas weitet Nothilfe in Chile aus
(Caritas). Caritas International hat die Nothilfe für Chile auf 200.000 Euro aufgestockt. Außerdem entsendet das Hilfswerk einen Nothilfekoordinator in das Katastrophengebiet. Die Nothilfe vor Ort sei bereits angelaufen, teilte Caritas international mit. Die Caritas Chile verteile Hilfsgüter in den am stärksten vom Erdbeben betroffenen Regionen Maule und Bío Bío. mehr mehr

pfeil  Spendenkonten: Hilfe für Chile
pfeil  Nach dem Erdbeben in Chile: Kindernothilfe gibt 50.000 Euro Soforthilfe
Mittwoch, 03.03.
Wachsen gegen den Trend
Sachsens Sportvereine boomen weiter
(Deutscher Olympischer Sportbund). Der Landessportbund Sachsen ist auch im vergangenen Jahr weiter gewachsen. Trotz sinkender Bevölkerungszahl stieg die Zahl der Vereinsmitglieder um fast 70.000 Bürger. Landessportbund-Präsident Eberhard Werner führte die positive Entwicklung auch auf das Engagement der Ehrenamtlichen zurück. Insgesamt verzeichnen die knapp 4500 Vereine des Landessportbundes Sachsen rund 570.000 Mitglieder. mehr mehr

Mittwoch, 03.03.
Wiederaufbau in Haiti
Hilfswerk befragt Kinder
(Plan Deutschland). Beim Wiederaufbau in Haiti geht das Kinderhilfswerk Plan neue Wege und befragt im Auftrag der Vereinten Nationen 1.000 haitianische Kinder nach ihren Vorstellungen für die Zukunft des Landes. Damit würden erstmals in der Geschichte der Katastrophenhilfe die Wünsche von Kindern von Anfang an in Wiederaufbaupläne einbezogen, teilte Plan mit. mehr mehr

pfeil  Hilfe für Haiti: Einfach-Häuser für 7.000 Überlebende
Mittwoch, 03.03.
Angst vor "Amflora"
Greenpeace protestiert gegen Gen-Kartoffel
Berlin (epd). Mit der Projektion einer "Gen-Kartoffelfratze" auf das Kanzleramt in Berlin haben Umweltschützer gegen den Anbau der Gen-Kartoffel "Amflora" demonstriert. Verbraucher, Landwirte und Lebensmittelhersteller lehnten die Gen-Kartoffel ab, erklärte der Gentechnik-Experte von Greenpeace, Martin Hoffstetter. Die Kartoffelsorte berge erhebliche Risiken, sei gesellschaftlich unerwünscht und technisch veraltet. mehr mehr

pfeil  "Nein zu Gen-Pflanzen!": Greenpeace-Aktion am Brandenburger Tor
Mittwoch, 03.03.
Tag des Artenschutzes
NABU fordert mehr Einsatz gegen Artensterben
(NABU). Anlässlich des "Internationalen Tag des Artenschutzes" am 3. März hat der Naturschutzbund (NABU) dazu aufgefordert, bedrohte Arten in Deutschland konsequenter zu schützen. Bund und Länder sollten sich stärker für gefährdete Arten und Lebensräume einsetzen – zum Beispiel mit einem Bundesprogramm und Gesetzesvorhaben. mehr mehr

pfeil  Umweltverbände durchleuchten Länder: Keine "grüne Welle" für den Artenschutz
pfeil  Jahr der biologischen Vielfalt: NABU fordert mehr Einsatz gegen Artensterben
Mittwoch, 03.03.
Gedenken an NS-Verbrechen
«Stolperstein» für den Maler Felix Nussbaum verlegt
Osnabrück (epd). Im Auftrag des Kölner Künstlers Gunter Demnig haben Berufsschüler in Osnabrück «Stolpersteine» für den jüdischen Maler Felix Nussbaum und seine Familie verlegt. Nussbaum wurde 1904 in Osnabrück geboren und 1944, ebenso wie seine Frau, seine Eltern und sein Bruder, im Vernichtungslager Auschwitz von den Nationalsozialisten ermordet. mehr mehr

pfeil  Erinnerung an NS-Verbrechen: «Stolpersteine» für NS-Opfer in Rom
pfeil  Widerstandskämpfer werden geehrt: Helgoland erhält sechs "Stolpersteine"
pfeil  Josef-Neuberger-Medaille: «Stolperstein»-Künstler Gunter Demnig geehrt
Mittwoch, 03.03.
Siegeszug für Kaffeebauern
Starbucks steigt auf fair gehandelte Bohnen um
(Transfair). Die Café-Kette Starbucks ist bei den Espresso-Getränken auf fair gehandelten Kaffee umgestiegen. Starbucks setze neue Maßstäbe in der Kaffeeindustrie, indem es seine globale Größe dazu einsetzt, Gutes zu tun, lobte TransFair-Geschäftsführer Dieter Overath den Unternehmensschritt. FairTrade rechnet damit, dass die weltweiten Prämienzahlungen an Kaffeebauern durch die Umstellung bei Starbucks um mehr als 2,6 Millionen Euro pro Jahr ansteigen werden. mehr mehr

Dienstag, 02.03.
"Lieber Osterhase..."
Oster-Postamt nimmt Arbeit auf
Ostereistedt (epd). Deutschlands einziges Oster-Postamt im niedersächsischen Ostereistedt bei Bremen ist ab sofort geöffnet. Bis zu acht freiwillige Helfer beantworten im Namen von Hanni Hase (Foto) Briefe von Kindern. Die Adresse lautet «Hanni Hase, Am Waldrand 12, 27404 Ostereistedt». Im vergangenen Jahr gingen 35.000 Zusendungen in Osterstedt ein. mehr mehr

Dienstag, 02.03.
Gesundheitsprojekt
Rüdiger Nehberg baut Krankenhaus in Äthiopien
Hamburg (epd). Der Menschenrechtler und Abenteurer Rüdiger Nehberg (74) aus Rausdorf bei Hamburg will in Äthiopien ein Krankenhaus bauen lassen. Schwerpunkte seien Gynäkologie und Geburtshilfe, teilte die Nehberg-Stiftung «Target» mit. Die Klinik soll eine fahrende Krankenstation ergänzen. mehr mehr

Dienstag, 02.03.
Ende der Maserati-Ära
Neuer Geschäftsführer bei der Treberhilfe eingesetzt
Berlin (epd). Der frühere Büroleiter von Altkanzler Helmut Schmidt, Jens Fischer, soll die Berliner Treberhilfe nach der Maserati-Affäre aus der Krise führen. Der zuletzt als Unternehmer in Brandenburg tätige Fischer habe bereits die Geschäftsführung des Sozialwerks übernommen, teilte die landeskirchliche Diakonie mit. Die Treberhilfe betreibt Straßensozialarbeit und Obdachlosenprojekte. mehr mehr

Dienstag, 02.03.
Vorratsdatenspeicherung gekippt
Bürgerrechler fordern EU-weiten Sammel-Stopp
(AK Vorratsdatenspeicherung). Nach dem Stopp der Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung haben Bürgerrechtler weitergehende Forderungen an die Politik erhoben. Unter anderem soll sich die Bundesregierung für eine Abschaffung der Vorratsdatenspeicherung in ganz Europa einsetzen und sich weiteren in der EU geplanten Informationssammlungen verweigern, verlangt der Arbeitkreis Vorratsdatenspeicherung. Das Bundesverfassungsgericht hatte die Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung heute für nichtig erklärt. mehr mehr

pfeil  Verbindungsdatenspeicherung: Bürgerrechtler suchen Forscher
Dienstag, 02.03.
NABU unterliegt vor Gericht
Tiefflüge über Heidegebiet sind rechtens
Magdeburg (epd). Das Verwaltungsgericht Magdeburg hat den einstweiligen Stopp von Tornado-Tiefflügen über der Colbitz-Letzlinger Heide in Sachsen-Anhalt aus dem Jahr 2008 aufgehoben. "Dritte" wie etwa Naturschutzverbände müssten nicht an Entscheidungen der Bundeswehr zu Tiefflügen beteiligt werden, teilte ein Gerichtssprecher mit. Mit dem Urteil wurde eine Klage des Naturschutzbundes Deutschland abgewiesen. mehr mehr

Dienstag, 02.03.
Online-Demokratie
Thüringen soll Vorreiter bei Bürgerbeteiligung werden
(Mehr Demokratie Bundesverband). Der Verein Mehr Demokratie will für Thüringen eine deutschlandweit vorbildliche Bürgerbeteiligung an Gesetzgebungsverfahren erreichen. Die Bevölkerung soll zu allen Gesetzentwürfen, die im Landtag zur Entscheidung anstehen, im Internet Stellungnahmen abgeben können. Diese Stellungnahmen sollen dann in öffentlichen Ausschusssitzungen beraten werden. mehr mehr

Dienstag, 02.03.
Jugendfreiwilligendienst «weltwärts»
Hilfsorganisationen kritisieren Mittelkürzung
Berlin (epd). Hilfsorganisationen und die Opposition im Bundestag haben die geplanten Mittelkürzungen für den Jugendfreiwilligendienst «weltwärts» des Bundesentwicklungsministeriums kritisiert. Sie befürchten, dass zugesagte Entsendungen von jungen Menschen in Entwicklungsländer in diesem Jahr nicht mehr möglich sind. Das Entwicklungsministerium wies die Kritik dagegen als unbegründet zurück. mehr mehr

Dienstag, 02.03.
Nach dem Erdbeben in Chile
Internationale Hilfe läuft an
Porto Alegre (epd). Nach dem Erdbeben in Chile laufen die ersten internationalen Hilfen an. Das Nachbarland Argentinien schickte heute drei Feldlazarette. Aus Deutschland machten sich erste Helfer auf den Weg ins Katastrophengebiet. Die Aktion Deutschland Hilft rief zu Spenden auf. Die Zahl der Toten stieg inzwischen auf mehr als 700. Unter den Trümmern werden aber noch viele Verschüttete vermutet. mehr mehr

pfeil  Erdbeben in Chile: World Vision bereitet Hilfsmaßnahmen vor
pfeil  Nach dem Erdbeben in Chile: Kindernothilfe gibt 50.000 Euro Soforthilfe
Montag, 01.03.
Licht aus am 27. März
Umweltschützer rufen zum Energiesparen auf
(WWF). Im Rahmen der vierten "Earth Hour" ruft der WWF dazu auf, am 27. März um 20.30 Uhr deutscher Zeit für eine Stunde das Licht auszuschalten. Mit der weltweiten Aktion solle das Augenmerk der Öffentlichkeit auf die Dringlichkeit verstärkter Anstrengungen beim internationalen Klimaschutz gelenkt werden, so der WWF. mehr mehr

Montag, 01.03.
Gegen den Flächenverbrauch
NABU startet Pilotprojekt
(NABU). Gemeinsam mit acht Partnerkommunen hat der Naturschutzbund Deutschland ein Pilotprojekt zur Reduzierung des Flächenverbrauchs in Deutschland gestartet. Bis 2012 wollen die Partner gemeinsam Alternativen zur Neuausweisung von Bauland auf der grünen Wiese definieren - denn der Flächenverbrauch in Deutschland sei mit hundert Hektar am Tag "alarmierend hoch", teilte der Nabu mit. mehr mehr

Montag, 01.03.
Wohlfahrtsverband rechnet nach
"Wer arbeitet, hat immer mehr"
Berlin (epd). Eine Vollzeitstelle bringt auch im Niedriglohnsektor mehr Einkommen als Hartz-IV-Leistungen. Das geht aus Berechnungen hervor, die der Paritätische Wohlfahrtsverband heute vorstellte. Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider betonte: "Wer arbeitet, hat immer mehr". Es sei nicht richtig, dass die Anreize zur Arbeit in Deutschland nicht ausreichten. In den vergangenen Wochen sei vielmehr gezielt ein politisches Klima erzeugt worden, wonach sich Leistung angeblich nicht mehr lohne. mehr mehr

pfeil  Hartz-IV-Debatte: Tafeln fordern Ende der Diffamierung
Montag, 01.03.
Nach dem Erdbeben in Chile
Kindernothilfe gibt 50.000 Euro Soforthilfe
(Kindernothilfe). Nach dem schweren Erdbeben in Chile hat die Kindernothilfe 50.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung gestellt. Zwölf ihrer 30 Projekte im Land könnten durch die Lage in der Nähe des Epizentrums von den schweren Erdstößen betroffen sein. Die Kindernothilfe arbeitet seit 1969 in Chile und fördert dort zusammen mit ihren Partnern über 3.000 Kinder. mehr mehr

Montag, 01.03.
Erdbeben in Chile
World Vision bereitet Hilfsmaßnahmen vor
(World Vision). Nach dem schweren Erdbeben in Chile bereitet sich World Vision auf einen umfangreichen Hilfseinsatz vor. Erkundungsteams seien in betroffenen Gegenden unterwegs, zudem sind Hilfsflüge geplant. Die internationale Kinderhilfsorganisation arbeitet seit 30 Jahren mit rund 100 Mitarbeitern in Chile. Viele langfristige Projekte liegen in der Gegend nahe des Epizentrums. mehr mehr

Montag, 01.03.
"Nein zu Gen-Pflanzen!"
Greenpeace-Aktion am Brandenburger Tor
(Greenpeace). Mit einem großen Symbol-Bild haben 500 ehrenamtliche Greenpeace-Aktivisten am Brandenburger Tor in Berlin gegen den Anbau von Gen-Pflanzen protestiert. Darüber hinaus hat die Umweltschutzorganisation im Internet eine Mitmach-Aktion für Verbraucher gestartet, die Landwirtschaftsministerin Aigner mit ihren Argumenten gegen Gen-Pflanzen erreichen wollen. mehr mehr

pfeil  Industrie-Statistiken geschönt?: Gentechnikpflanzen-Anbau offenbar auf dem Rückzug
pfeil  "Milch für Kinder": Greenpeace veröffentlicht Gentechnik-Ratgeber
Montag, 01.03.
10 Jahre Aktion Mensch
Gemeinsam von Anfang an
(Aktion Mensch). Vor zehn Jahren wurde aus der Aktion Sorgenkind die Aktion Mensch. Ziel war und ist, die Stellung von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft zu verändern, betont die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich anlässlich des Jubiläums. "Die Aktion Mensch streitet für das uneingeschränkte Recht auf Teilhabe an der Gesellschaft für Menschen mit Behinderungen", so Martin Georgi, Vorstand der Aktion Mensch. mehr mehr

Montag, 01.03.
150 Jahre nach der Ausrottung
NABU heißt Wolf in Bayern willkommen
(NABU). Der Naturschutzbund Deutschland hat den Nachweis der Anwesenheit eines Wolfes im bayerischen Mangfallgebirge als Erfolg gefeiert. "Der NABU heißt den Wolf der Alpenpopulation in Deutschland Willkommen. Der Trend, dass sich die Wolfsbestände positiv erholen, gilt europaweit", sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke. mehr mehr

Sonntag, 28.02.
Trotz gestiegener Finanzmittel
Millenium-Entwicklungsziele in Gefahr
(DSW). Die internationale Gemeinschaft ist einer Studie der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung zufolge weit davon entfernt, die gesundheitsbezogenen Millennium-Entwicklungsziele bis zum Jahr 2015 zu erreichen. Das gelte vor allem für das fünfte Millenniumsziel - der Verbesserung der Müttergesundheit. Denn die die Überlebenschancen von Müttern hätten sich seit 1990 überhaupt nicht verbessert, berichtet die Stiftung. mehr mehr

Sonntag, 28.02.
Umwelt-Engagement
Rund 80 Bewerber für den Deutschen Umweltpreis
(DBU). Wer erhält den Deutschen Umweltpreis 2010? Rund 80 Bewerbungen liegen auf dem Tisch der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Eine Fachjury prüft nun die Vorschläge, im Herbst wird die Entscheidung fallen. Mit dem höchstdotierten Umweltpreis Europas würdigt die DBU vorbildliches Engagement für den Umweltschutz. mehr mehr

pfeil  Engagement für die Umwelt: Wer holt den Deutschen Umweltpreis 2010?
Samstag, 27.02.
Schulprojekt in Äthiopien
Spendenkampagne läuft weiter
(Menschen für Menschen). Erfreuliche Zwischenbilanz: Seit dem Start des Jugendprojekts "Generation ABC-2015" sind rund 61.000 Euro für den Bau von Schulen in Äthiopien zusammengekommen. Ziel der Aktion der Stiftung "Menschen für Menschen" ist es, einen kompletten Schulbau in einem der ärmsten Länder der Erde zu finanzieren. mehr mehr

pfeil  Bildungsprojekt in Äthiopien: Spendenaktion ist erfolgreich angelaufen
Samstag, 27.02.
Trauriger Titel
Schwein als "Versuchstier des Jahres" ausgezeichnet
(Bundesverband Tierrechte). Der Bundesverband Menschen für Tierrechte hat das Schwein zum "Versuchstier des Jahres 2010" ernannt. Schweine in Tierversuchen zu missbrauchen, sei nicht nur unethisch, sondern auch aus methodischen und medizinischen Gründen abzulehnen, sagte der Vorsitzende des Verbands Kurt Simons. Der Negativ-Titel soll auf die Situation der Versuchstiere aufmerksam machen und die Suche nach alternativen Forschungsverfahren anregen. 2008 wurden rund 13.000 Schweine in Tierversuchen eingesetzt. mehr mehr

pfeil  Massensterben im Versuchslabor: Tierschutzbund verurteilt Anstieg von Tierversuchen
pfeil  Erfolg für Tierschützer: Hilfe für das Versuchstier des Jahres 2009
Freitag, 26.02.
Erfolgreiche Höreraktion
96.000 Euro für die Tafeln
(Tafel e.V.). Die Hörer von Radio Rheinlandpfalz haben 96.000 Euro für die rheinland-pfälzischen Tafeln gespendet. Vom dem Geld sollen Lagerungs- und Kühlmöglichkeiten sowie Transportfahrzeuge finanziert werden. In Rheinland-Pfalz gibt es rund 50 Tafeln. Schirmherr der Aktion war Ministerpräsident Kurt Beck (SPD). mehr mehr

Freitag, 26.02.
Diakonie-Vorschlag
Verkürzten Zivildienst mit Freiwilligendienst kombinieren
Berlin (epd). Die Diakonie hat die Bundesregierung aufgerufen, bei der Zukunft des Zivildienstes für Klarheit zu sorgen. Falls der Zivildienst von neun auf sechs Monate verkürzt werde, müsse es möglich sein, «unmittelbar einen Jugendfreiwilligendienst anzuschließen». Diese Umgestaltung des Zivildienstes müsse vom Gesetzgeber finanziert werden, sagte Kerstin Griese, Vorstand Sozialpolitik im Diakonie Bundesverband. mehr mehr

pfeil  Freiwilligendienst-Förderung: Verbände unterstützen Wehrpflicht-Petiton
pfeil  Politiker-Pläne: Mit Zivildienst-Mitteln Freiwilligendienste stärken
Freitag, 26.02.
Hilfe für Haiti
Einfach-Häuser für 7.000 Überlebende
Frankfurt a.M. (epd). Die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) baut Notunterkünfte für rund 7.000 Überlebende des schweren Erdbebens in Haiti. In der Hafenstadt Léogâne im Westen des Inselsstaats sollen bis Juli 1.300 Einfach-Häuser entstehen, teilte die bundeseigene Entwicklungsorganisation mit. Das Entwicklungsministerium stellt für den Bau sieben Millionen Euro bereit. mehr mehr

pfeil  Haiti: Lage nach wie vor angespannt
pfeil  „Geh zur Schule“: UNICEF startet Bildungskampagne in Haiti
pfeil  Hilfe für Haiti geht weiter: Kinderzentren in Jacmel nehmen Arbeit auf
Freitag, 26.02.
Personalie
Klaus Krämer neuer Präsident der Sternsinger
Aachen (epd). Klaus Krämer (Foto) ist zum neuen Präsidenten des katholischen Kindermissionswerks "Die Sternsinger" ernannt worden. Die Berufung des 46-jährigen Priesters sei bei der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Freiburg erfolgt, teilte das Missionswerk mit. Krämer tritt die Nachfolge von Winfried Pilz (69) an, der nach zehn Jahren in diesem Amt in den Ruhestand geht. mehr mehr

Freitag, 26.02.
Klimaschutz unter den Rädern
Umwelthilfe veröffentlicht Dienstwagen-Erhebung
(Deutsche Umwelthilfe). Wie klimafreundlich fahren eigentlich Deutschlands Minister durch die Gegend? Die vierte Dienstwagen-Erhebung der Deutschen Umwelthilfe zeigt langsame Forschritte beim Spritverbrauch einiger Spitzenpolitiker. Das "Problem der Übermotorisierung" sei aber immer noch nicht überwunden, so der Umweltverband, der Kabinettsbeschlüsse zur Begrenzung der CO2-Emission nach Vorbild des Bundestags fordert. mehr mehr

pfeil  Dienstwagen-Urteil: Deutsche Umwelthilfe gewinnt Klage gegen Rüttgers
Freitag, 26.02.
Schuldenreport 2010
Zahlreiche Staaten in der Schuldenfalle
(Kindernothilfe). Die Weltwirtschaftskrise hat zahlreiche Staaten in eine neue Schuldenkrise geführt. Das berichten das Entschuldungsbündnis erlassjahr.de sowie die Kindernothilfe in ihrem gemeinsamen Schuldenreport 2010. Betroffen sind demnach Entwicklungsländer wie Kongo und Sudan, aber auch europäische Länder wie Island und Griechenland. Besonders prekär ist die Situation für Haiti. mehr mehr

Donnerstag, 25.02.
Hartz-IV-Debatte
Tafeln fordern Ende der Diffamierung
Berlin (epd). Der Bundesverband der Deutschen Tafeln hat ein Ende der Diffamierungen von Hartz-IV-Empfängern gefordert. Wer ernsthaft daran interessiert sei, Armut zu vermeiden und zu bekämpfen, müsse sich mit der Lebenswirklichkeit der betroffenen Menschen auseinandersetzen und politische Lösungen anbieten, erklärte der Dachverband von bundesweit mehr als 860 Tafeln. mehr mehr

Donnerstag, 25.02.
Woche des Engagements 2010
Bundespräsident bleibt Schirmherr
(BBE). Bundespräsident Horst Köhler übernimmt erneut die Schirmherrschaft der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements. Damit werde die zentrale Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft anerkannt, teilte das Bundesnetzwerk Bürgerschaftlichen Engagement (BBE) mit. Die Woche des Bürgerschaftlichen Engagements beginnt in diesem Jahr am 17. September. mehr mehr

Donnerstag, 25.02.
Ausgebremst
Geschäftsführer der Treberhilfe lässt Amt ruhen
Berlin (epd). Nach der sogenannten Maserati-Affäre hat der in die Kritik geratene Geschäftsführer der Berliner Treberhilfe, Harald Ehlert, seine Geschäftsanteile an der gemeinnützigen GmbH abgetreten. Außerdem werde Ehlert bis zur Klärung der gegen ihn erhobenen Vorwürfe seine Geschäftsführertätigkeit ruhen lassen, teilte die Diakonie mit. Ehlert war wegen seines Geschäftswagens, einem Maserati, in die Kritik geraten. mehr mehr

pfeil  "Maserati-Affäre": Diakonie kontrolliert Berliner Treberhilfe
pfeil  "Maserati-Affäre": Treberhilfe-Geschäftsführer verspricht Transparenz
pfeil  "Maserati-Affäre": Berliner Treberhilfe zunehmend unter Druck
Donnerstag, 25.02.
Planungsfehler bestätigt
Umweltschützer stoppen Trassenbau in Hamburg
(ROBIN WOOD). Das Hanseatische Oberverwaltungsgerichter hat die Planungsgenehmigung für die umstrittene Moorburg-Fernwärmetrasse in Hamburg aufgehoben. Der BUND hatte vor Gericht bemängelt, dass die zuständige Behörde keine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt hatte. Für die 12 Kilometer lange Trasse sollten 200 Bäume gefällt werden. Robin Wood-Aktivisten halten seit Dezember im Hamburger Gählerpark Bäume aus Protest gegen die Trasse besetzt. mehr mehr

pfeil  Umstrittene Moorburgtrasse: Umweltschützer kritisieren Gerichtsentscheid
Donnerstag, 25.02.
Von wegen „Verbesserte Rezeptur“
foodwatch knöpft sich Pasta-Sauce vor
(foodwatch). Die Verbraucherrechtsorganisation foodwatch hat einen neuen "klaren Fall von Etikettenschwindel" aufgedeckt: Die Nudelsauce "Gegrilltes Gemüse“ von Bertoli werde mit angeblich „verbesserter Rezeptur“ beworben, enthalte aber Aroma und den Geschmacksverstärker Hefeextrakt – beide Zutaten seien vorher nicht in der Sauce gewesen. Verbraucher können sich im Internet beim Hersteller beschweren. mehr mehr

Donnerstag, 25.02.
Konferenz in Genf
Menschenrechtler fordern Abschaffung der Todesstrafe
Genf (epd). Eine internationale Koalition von Menschenrechtlern hat alle Staaten aufgefordert, die Todesstrafe zu ächten. Bislang hätten 139 Länder die Todesstrafe in ihren Gesetzen getilgt oder wendeten sie nicht mehr an, betonte Bianca Jagger am Mittwoch in Genf. Die Schauspielerin ist Sonderbotschafterin des Europarates für die Abschaffung der Todesstrafe. mehr mehr

Donnerstag, 25.02.
EU-Jahr gegen Armut
Wohlfahrtsverbände fordern mehr Unterstützung
Berlin (epd). Mehrere Wohlfahrtsverbände haben vor der Eröffnung der deutschen Kampagne zum EU-Jahr gegen Armut mehr Hilfen für Bedürftige gefordert. «Die Armut in Deutschland ist in besorgniserregender Weise angestiegen», sagte die DRK-Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg. Vor allem Kinder und Jugendliche seien die Leidtragenden. mehr mehr

pfeil  Leuchtturmprojekte gefördert: Armutskampagne «Mit neuem Mut» wird eröffnet
Donnerstag, 25.02.
Aktuell
Videobotschaft
Merkel betont Bedeutung des Ehrenamtes mehr
Tierschützer appellieren an EU
Nur Handelsverbot kann Roten Thun retten mehr
Nach dem Erdbeben
Kinder in Chile sind traumatisiert mehr
Hilfswerke alarmiert
Vergewaltigung wird zunehmend als Waffe eingesetzt mehr
Nach dem Erdbeben in Chile
„Es fehlt an allem“ mehr
Bürgerengagement
in Deutschland
Zur Bürgernetz-Engagementkarte
Bürgernetz
0
Sundermann
Jutta Sundermann, Mitgründerin von attac Deutschland
BBE-Homepage

Social Times
Warum 2 Farben?

Berichte der Redaktion

Berichte von Organisationen