LiveZilla Live Help
LiveZilla Live Chat

Besucher:

Was sind Heil-Edelsteine? Wie wirken Heil-Edelsteine? Edelstein-Heilwasser Edelstein-Lexikon Edelstein-Ratgeber Heil-Edelsteine und Sternzeichen Heil-Edelsteine und Tiere

Die Sonne ist nicht nur der Mittelpunkt unsere Sonnensystems, sondern auch
die wichtigste Energiequelle für unserem Planeten.
Einige werden dem Erdöl oder anderen fossilen Energieträgern mehr Bedeutung zumessen, doch auch diese sind nichts anderes als gespeicherte Sonnenenergie in Pflanzen, vor Jahrmillionen entstanden und dann zu Kohle, Erdöl, Erdgas ect. umgewandelt.

Alles was ist, alles was physisch existiert besteht aus den kleinsten Teilchen in unserem Universum, den Protonen, Neutronen und Elektronen. Diese bilden dann die Atome. Je nach Anzahl der Protonen, Elektronen bilden diese dann verschiedene Elemente. Ein Protonen und ein Elektron bilden somit den Wasserstoff, den Brennstoff unserer Sonne. 79 Protonen bilden das Element Gold.

Alle Elemente entstehen in der Sonne. Dort werden die Elemente "geboren".
Wir sind nicht das erste Sonnensystem hier. Es gab bereit ein Sonnensystem vor dem unserem, es wurde durch eine Supernova (Sterben einer Sonne) zerstört.
Aus desem Staub ist dann unser Sonnensystem entstanden.


Wir sind somit alle Sonnenstaub!

Funktionsweise


Wichtige Fragen zum Thema Heilsteine und Edelsteine sind immer:
  1. Was sind Edelsteine und Heilsteine?
  2. Wie wirken Heilsteine?
  3. Warum wirken sie bei einigen Menschen nicht?


Hier möchte ich diese Fragen kurz erläutern und beantworten.

Was sind Edelsteine und Heilsteine?

 

Bergkristall hat die höchste Energie


Drei Eigeschaften unterscheiden Edelsteine von Mineralien:


Seltenheit und Haltbarkeit sind physikalisch und mathematisch messbare Größen. Sie geben an, in welchen Mengen ein Stein auf der Erde vorkommt und verwendbar ist bzw. wie wiederstandsfähig der Stein gegen äussere Einflüsse ist.


Schönheit ist dagegen eine subjektive Empfindung die stark von der Form und Farbe (siehe Seite 3) abhängig sein kann. Wichtig ist, dass die Schönheit von Dauer ist. Dazu muss der Stein eine höhere Härte haben (siehe Härteskala nähste Seite) als Quarz. In der Luft sind winzige Quarzkörnchen, sie zerkratzen den Stein auf Dauer, wenn er eine geringere Härte besitz und lassen in dann matt und stumpf aussehen.

Steine die eine höhere Härte als Quarz haben bezeichnet man dann als Edelsteine.

Steine die eine geringere Härte als Quarz haben bezeichnet man als Halbedelsteine oder Schmucksteine.

Heilsteine sind Steine, die zu medizinischen Zwecken verwendet werden. Ihre Wirkung ist zur Zeit noch nicht wissenschaftlich annerkannt. Doch wir hoffen, dass sich dies bald ändern wird.
Heilsteine liefern eine gute Möglichkeit sich auf nätürliche Weise zu unterstützen und eine Heilung zu beschleunigen.


 


 

 

martina@mensch-tier-spirits.ch