Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

hiphopjudge.com Portal

Sektionen
 
Artikelaktionen

Classified - Self Explanatory

Obwohl „Self Explanatory“ schon sein 13. Album ist, zählt der Kanadier Classified immer noch zur Untergrundszene. Zu Unrecht, wie wir finden!

Classified - Self Explanatory

Cover: Self Explanatory

  • Artist:Classified
  • Title:self explanatory
  • Producer:Classified
  • Label:Half Life Music / Sony BMG
  • MySpace:MySpace aufrufen
  • Release:7. April 2009
  • Rating:4.5

Im November nahm Sony Music den Rapper und Produzenten Classified aus Halifax unter Vertrag und gaben ihm damit endlich die Gelegenheit, sich auch außerhalb seines Heimatlandes zu beweisen.

Es ist die Chance für den Durchbruch, nachdem er seit 1995 im kanadischen Untergrund um Gehör kämpft.

Stolze 22 Tracks zählt sein Debütalbum "Self Explanatory" beim Major, im Alleingang produziert und voll gepackt mit vielfältigen, funky Melodien, aufheiterndem Gastgesang und einer gewaltigen Ballung an positiver Energie.

Für die richtige Struktur sorgt eine anregende Idee: Jeder der auf dem Album verteilten Tracks, der mit dem Titel „CYOA“ anfängt, ist Teil einer kleinen Geschichte und endet für den Hörer mit zwei Trackoptionen für den Handlungsverlauf ihrer Wahl. Angelehnt an eine Spiele/Bücher Reihe für Kinder mit dem Namen „Choose Your Own Adventure“ sorgt dieses Konzept aus den 80/90ern, der Kindheitszeit Classifieds, für viel interaktiven Hörgenuss.

Auf „They Call This (Hip Hop)“, das mit Unterstützung eines schwächelnden Royce Da 5’9 aufwartet, noch einmal die überfällige Liebeserklärung: „Yeah I’m an 80’s Baby/ Yeah My Momma Made Me/ But Hip Hop Raised Me“.

Trotz seiner Begabungen als Rapper (noch verbesserungsfähig) und vielseitiger Produzent bleibt Classified stets ein bodenständiger Mensch.

Auf „Where Are You“ erhebt er zwar den gesellschaftskritischen Zeigefinger à la "Uns geht’s super, wir brauchen nicht zu jammern." Das, was ihn aber so sympathisch macht: Er zeigt auch auf sich.

Für Hörer, die mehr über die Person, die hinter dem Alias Classified steckt, erfahren will, dem gewähren sowohl das autobiografische "Up All Night" als auch die rührende Geschichte um "Inspiration" einige Einblicke in die Vergangenheit des Künstlers.

Zum Feiern gibt es auch genug: „Get Out The Way“, „Quit While Your Ahead“ oder die Single “Anybody Listening” sind allesamt tolle Ohrwürmer, die zum Tanzen einladen.

Bleibt nur noch zu hoffen, dass er den richtigen Support bekommt...
 

Anpieltipps: „Get Out The Way“, „Quit While You’re Ahead“, “Anybody Listening”, “CYOA1”, ...

Fazit: „Self Explanatory“ ist das perfekte Allround-Paket für die frühsommerliche Klangwelt, das man trotz seiner immensen Spieldauer und aufwendigem Aufbau auch in einem Zug durchhören kann! Hot Stuff!


© Geschrieben von Diep Ta

« August 2010 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031