Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

hiphopjudge.com Portal

Sektionen
 
Artikelaktionen

Evidence - The Layover

Westcoast's Finest mit neuem Material. Der nächste Klassiker?

Evidence - The Layover

Evidence - The Layover (Cover)

  • Artist:Evidence
  • Title:The Layover
  • Producer:Khrysis, The Alchemist, Sid Roams, Evidence, DJ Babu
  • Label:Decon
  • Homepage:Website aufrufen
  • MySpace:MySpace aufrufen
  • Release:21.11.2008
  • Rating:4

Der wohl beste Produzent und Rapper in einer Person, Evidence, ist und bleibt beständig aktiv und präsentiert dieser Tage über Decon Records einen neuen Happen Frische in Form einer 10 Track EP & DVD namens "The Layover".

Was darf man schon erwarten, wenn sich das Beste vom Besten versammelt, Evidence, Babu, Alchemist, Sid Roams, Khrysis, DJ Revolution, Defari etc - richtig, nur das Beste von Bestem.

Gemessen daran, offeriert EV erwartungsgemäß starkes Material, das aber an die entsprechend megagroßen Erwartungen leider nicht 100% vollkommen ganz rankommt.

Das wiederum ist freilich nicht so leicht, wenn man erst neulich mit dem Solo Debüt "The Weatherman" mit das, wenn nicht sogar DAS, beste HipHop Album der letzten Jahren abgeliefert hat...

Zur Sache: Evidence meißelt sich raptechnisch gesehen immer mehr selbst ein Denkmal. Der Typ flowt wie kein anderer und verbreitet eine sowas von einzigartige Reim-Note, das jedem anderen ambitionierten MC eigentlich Angst und Bange werden muss.

Mit "Mr. Slow Flow" hat das erst so richtig angefangen, mit dem wiederum gewaltig bösen Alchemist Hit "The Far Left", das auch videotechnisch (DVD!) bestens umgesetzt ist, findet es seine Fortsetzung. Keiner rappt so heftig, tief bohrend und frisch wie das Dilated Zugpferd.

Zum Rest: Khrysis erlebt einen Tiefpunkt in seiner bislang ganz anschaulichen Karriere, die ersten zwei Cuts gehen auf sein Konto und sind ziemlicher Murks, insbesondere der Titeltrack, der doch stark Geschmackssache ist und wenig erbaulich daherkommt.

Ansonsten: Sid Roams haben auch schön größere Killer produziert als "Solitary Confinement", Alchemist präsentiert sich ebenso in solider Form mit 1-2 Ausreißer nach oben (eben jenes "The Far Left" wie auch besonders "To be determined") und Babu liefert vielleicht den tauglichsten Cut der LP, das Kopfnickwunder "Rain or Shine".


Anpieltipps: "Rain or Shine", "To be determined", "The Far Left"

Fazit: Nix neues von der Westküste. Dilated bzw Evidence liefern noch immer das ab, was an die Gattung HipHop glauben lässt. Alleine schon die feine Begleit DVD verpflichtet jeden Schätzer guten Raps zum Kauf! Weiter so und das angekündigte "Cats & Dogs" schnell folgen lassen!


(c) Geschrieben von René Uehlin

« August 2010 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031