Partys

Man soll die Feste feiern wie sie fallen – ob zum Karneval, zum Semesterstart oder in lauen Sommernächten!




Der Ball der Vampire - Nichts ist kultiger (5. März 2011)


Scharf – schärfer – Ball der Vampire! Nichts, aber auch gar nichts ist kultiger als dieser Event der ausgefallenen Masken, das den Kostümverleihern regelmäßig schlaflose Nächte bereitet. Es ist die Ballnacht, in der Graf Dracula zum heißen Tanz auf dem Party-Vulkan bittet.

Langweiler und Heulsusen haben bei diesem Ball mit Biss nichts zu suchen, genauso wenig wie einfallslose Ringelhemdchen oder Matrosenmützen: Bei der alljährlichen Zusammenkunft der Nachtschattengewächse geht die Post ab, dass es sich gewaschen hat. Dafür sorgt – mit dem guten Händchen für das nicht zu übertrumpfende gewisse Etwas – Jochen Flamme. Seit Jahr und Tag ist der Heidelberger Konzertveranstalter der Zeremonienmeister des Karpatengrafen mit den langen Beißerchen.

Jochen Flamme, der sich von Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ hat inspirieren lassen lange bevor Nachahmer das Ganze in eine Musical-Handlung fassten, hat sich zur Unterhaltung der versammelten Blutsauger erneut die Besten gesichert, die es weit und breit zu finden gibt. Nicht weniger als sechs ausgesprochene Live-Bands sorgen dafür, dass die bleiche Noblesse ins Schwitzen gerät und rote Bäckchen bekommt.

Mit von der Dracula-Party sind „Me and the Heat“ und die „Renee Walker Band“ genauso wie „Amokoma“ und „Knutschfleck“ oder „Krüger Rockt!“ und „The Lightnings“. Und wem dies noch nicht reicht, der bringt sein Blut in der Disko in Wallung. Will heißen: Beim Kultball ist souliger Rhythm’n’Blues genauso angesagt wie schwarzer Funk, die Neue Deutsche Welle genauso wie immergrüne Oldies. Dass da so manchem Quasimodo der Buckel verrutscht und es so mancher keuschen Nonne heiß unter der Sutane wird, ist garantiert.

Heidelberg-HD.tv präsentiert die 35. Ballnacht

Weitere Informationen www.flamme-konzerte.de