RP Shop  |  RP Premium  |  RP Reise  |  RP Wirtschaft
     
  Newsletter  |  RSS  |  Mobil  |  Apps
Abo & Service | Anzeigen | ePaper | Schulprojekte   
 
Aktuelles aus der Region Suche Videos
Einloggen Gast

Moschee-Begegnungsstätte Marxloh: Neuer Vorstand will klare Verhältnisse

VON ANJA STREICHAN - zuletzt aktualisiert: 26.05.2010 - 12:25

Moschee-Begegnungsstätte Marxloh (RP) Die Ditib-Begegnungsstätte in Marxloh hat einen neuen Vorstand gewählt. Dieser will nun klare Verhältnisse zur Gemeinde der Ditib-Merkez-Moschee schaffen. In der Vergangenheit war es zu Konflikten gekommen.

Gülhanim Anaz, Elif Saat, Ismail Komsucuk, Sitki Palabiyik und Helga Maria Poll (von links) bilden den neuen Vorstand der Ditib-Begegnungsstätte in Marxloh.  RP-Foto: Andreas Probst
Gülhanim Anaz, Elif Saat, Ismail Komsucuk, Sitki Palabiyik und Helga Maria Poll (von links) bilden den neuen Vorstand der Ditib-Begegnungsstätte in Marxloh. RP-Foto: Andreas Probst

Ditib Merkez-Moschee-Gemeinde und Ditib-Begegnungszentrum sind an der Warbruckstraße zwar unter ein und demselben Dach zu finden, aber deswegen noch lange nicht miteinander gleich zu setzten. Das machte gestern der neue Vorstand des Begegnungszentrums deutlich. Erster Vorsitzender ist Ismail Komsucuk, zweite Vorsitzende die ehemalige Ratsfrau Helga Maria Poll. Komsucuk betonte, dass es wichtig sei "gemeinsame Wege zu finden und die Holprigkeiten zwischen den Kulturen zu überwinden".

Eben dies sei die Aufgabe der Ditib-Begegnungsstätte. Mit dem Vorsitzenden Ismail Komsucuk, Schriftführerin Gülhanim Anac und Schatzmeister Sitki Palabiyik hat sich der Vorstand des Vereins ganz neu aufgestellt. Nur Beisitzerin Elif Saat arbeitet schon seit vielen Jahren im Vereinsvorstand.

Info

EU-Förderung

Der Moscheebau wurde auch das "Wunder von Marxloh" genannt, weil in der Bauzeit öffentliche Proteste und Rechtstreitigkeiten ausblieben. Die Begegnungsstätte umfasst eine Bibliothek, ein Archiv und mehrere Seminarräume. Der Bau wurde von der EU und dem Land NRW mit 3,2 Millionen Euro gefördert.

Probleme mit der Gemeinde

Gestern wurde deutlich, dass die Probleme der Vergangenheit zurückgelassen werden sollen. In der Vergangenheit war aus Beiratskreisen bekanntgeworden, dass der Gemeindevorstand der Ditib-Moschee immer wieder versucht habe, die eigentlich unabhängige Begegnungsstätte näher an die Moschee zu binden. Mit einem unangekündigten Besuch des türkischen Staatsministers Celik in der Gemeinde, zu dem die Duisburger Presse nicht eingeladen war, und einem überraschenden Rauswurf der Bildungsreferentin landete die Ditib-Begegnungsstätte in den Negativschlagzeilen. Helga Maria Poll relativierte das gestern: "Wir mussten in dem Fall unsere Ausgaben neu strukturieren und wollten bei den Stellen kürzen. Das hat sich aber als schlecht erwiesen." Heute gibt es wieder eine Bildungsreferentin in der Begegnungsstätte.

Letztlich räumte Ismail Komsucuk aber ein, dass es in der Vergangenheit Konflikte zwischen Gemeinde und Begegnungsstätte gegeben habe. "Wir wollen es jetzt besser machen", so der Vorsitzende. "Der Vorstand will stärker mit der Gemeinde zusammenarbeiten und Probleme aus der Welt schaffen." Das sei aber noch ein langer Weg, auf dem Komsucuk besonders klare Verhältnisse und Zuständigkeiten wichtig sind.



Weitere Fotos zu diesem Thema


Quelle: RP

 
Artikel der Rubrik Regional
 
Artikel: Verlinken Sie auf diesen Artikel Verlinken Facebook bei Facebook Twitter bei Twitter
 
Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung:



 
BLOGEINTRÄGE ZU DIESEM ARTIKEL

Anzeige:

powered by
google
WETTER
Duisburg  Wetter weltweit 
stark bewölkt Heute
-10° -4°
Schneeschauer Morgen
-9° -2°
FOTOSTRECKEN AUS DER REGION
 
In Dinslaken hat der Weihnachtsmarkt  auf dem Scholtenhof die Pforten geöffnet.
Impressionen vom Weihnachtsmarkt in Dinslaken 2010
In Dinslaken hat der Weihnachtsmarkt auf dem Scholtenhof die Pforten... mehr 
Seit einiger Zeit zeigen wir Ihnen Bilder vom Umbau der Königsgalerie. Sehen Sie im Folgenden Fotos vom 3. Dezember 2010.
Umbau der Königsgalerie: Bilder vom 3. Dezember 2010
Seit einiger Zeit zeigen wir Ihnen Bilder vom Umbau der Königsgalerie.... mehr 
Im Filmforum wurde jetzt eine höchst bemerkenswerte Dokumentation über die Stadt Duisburg zur Zeit des Nationalsozialismus vorgestellt. 19 Zeitzeugen kommen zu Wort.
Zeitzeugen berichten von der Nazi-Zeit in Duisburg
Im Filmforum wurde jetzt eine höchst bemerkenswerte Dokumentation über... mehr 
 
RP WIRTSCHAFT

Firmen-Rankings

Welches Unternehmen steht in Ihrer Stadt ganz oben? Hier finden Sie es heraus. mehr 

REGIO-SERVICES

REITTV
AUS DEN VEREINEN

Rheinhausener Funkamateure im DARC

SOS - SOS - SOS Rheinhausener Funkamateure vor dem Aus

Dramatische Gebührenerhöhung. Messwerte unverständlich. Immobilien Management Duisburg schockt die Wellenreiter. Das Ende naht, bald ist Funkstille. Jugendarbeit ade. Das hat eingeschlagen wie eine Bombe. Mit der friedlichen Ruhe bei den Rheinhausener... mehr

   
IHR RP ONLINE
facebook Werden Sie unser Freund bei Facebook   Twitter Aktuelle News sowie Infos aus der Redaktion - direkt bei Twitter   Für Düsseldorf, Duisburg, Leverkusen, Solingen, Remscheid und Mönchengladbach haben wir Heimatprofile angelegt. Werden Sie unser Freund bei StudiVZ/MeinVZ
 


WEITERE AKTUELLE NACHRICHTEN VON RP ONLINE
 
 
 
 
 
kalaydo.de, Immobilien, Stellen, Auto, Kleinanzeigen, Tiere, Reisen stellen auto immobilien marktplatz tiere reisen inserieren