Projekte


Dr. phil. Jörn Ahrens (Berlin / Gießen)

Riskante Genealogien des Menschen. Biowissenschaften und filmische Narrationen der Herkunftsgefährdung.


Dr. phil. Sabiene Autsch (Paderborn / Siegen)

Angst zeigen. Angsttopografien in Ausstellung und Kunst


Tabea Dörfelt-Mathey M.A. (Jena)

Angst und Kulturkritik. Die Angst vor der Masse und der zeitgenössische Kulturdiskurs


Ineke Heß, M.A. (Bochum)

Die inszenierte Angst. Repräsentation von Folter und Hinrichtung in fiktionalen und nonfiktionalen Texten


Dr. phil. Andreas Käuser (Siegen)

Angst zwischen Medium und Diskurs, Ausdruck und Begriff.


Dr. phil. Lars Koch (Siegen / Berlin)

(Re-)Figurationen der Angst. Mediale Typologien des "Monsters" in der populären Gegenwartskultur.


Dr. phil. Julia Barbara Köhne (Wien)

The Making-Of "Angst". Wissensfigurationen in filmwissenschaftlichen, psychoanalytischen und genderorientierten Theoriesettings sowie filmischen Angstrepräsentationen.


Dr. Maren Lickhardt (Hagen/Siegen)

Leerstellen der Angst


Dr. phil. Hans Jörg Schmidt (Heidelberg)

Ökonomie(en) und Politik(en) der Angst. Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Interferenzen.


Dr. phil. Gregor Schwering (Siegen)

Vor dem Skandal – die Angst der Provokation.


Dr. phil. Sascha Seiler (Mainz)

Abstrakte Topographien der Angst nach 9-11


Dr. phil Petra Tallafuss (Berlin)

„Chronologien der Angst: Jahrhundert- und Jahrtausendwenden als Angst-Marker?“


Dr. phil. Jörg Theis (Berlin)

Angstvermeidung durch Gewohnheit und Ritual. Literarische Repräsentationen.


Dr. phil. Anna Tuschling (Basel)

Angstapparate. Über Signaltheorien seelischer Zustände.


Dr. phil. Burkhardt Wolf (Berlin)

Elementare Angst – Das Meer und die Affektkulturen der Seefahrt.