Foto: Die Spieler der Preußen ließen Trainer Marc Fascher nach Schlusspfiff hochleben. (Foto: Sebastian Sanders) 
6. Mai 2011 - 20:54 - 1.Mannschaft

Preußen tüten Aufstieg fulminant ein

Der SC Preußen 06 e.V. Münster hat den Aufstieg in die dritte Liga mit einem souveränen 3:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach II besiegelt. Vor der Rekordkulisse von 18.500 Zuschauern trafen Wojciech Pollok, Stefan Kühne und Mehmet Kara.

Trainer Marc Fascher schickte die selbe Elf ins Aufstiegsrennen, die auch am letzten Freitag in Elversberg erfolgreich war. Und diese Mannschaft begann fulminant: Massimo Ornatelli verpasste mit einem Heber die Führung nur denkbar knapp, als sein Ball an die Latte klatschte (8.). Mönchengladbach konnte sich vor allem in der Anfangsphase ab und zu gefällig in Szene setzen. Buchholz parierte reaktionsschnell gegen Tobor (12.). Eine gute halbe Stunde war gespielt, da versetzte Wojciech Pollok das Preußenstadion in Ekstase. Der Pole drehte sich nach Zuspiel von Mehmet Kara blitzschnell und schoss bildschön in den linken Winkel ein (33.). Mit der verdienten 1:0-Führung gingen die Adlerträger in die Pause.

Im zweiten Durchgang ließen es beide Teams zunächst etwas ruhiger angehen. Die Preußen fanden zuerst den Weg nach vorne. Nachdem Ornatelli bei zwei Konterversuchen noch gebremst werden konnte, entschied Kapitän Stefan Kühne die Partie vor (58.). Einen Eckball von Massimo Ornatelli köpfte der kopfballstarke Patrick Kirsch auf das Gladbacher Gehäuse. Keeper Blaswich konnte den Ball noch abwehren, doch Kühne stand bereit und schob ein. Der Wille der Fohlenelf schien gebrochen. Zehn Minuten vor dem Ende folgte die endgültige Krönung. Der eingewechselte Sercan Güvenisik konnte von Tim Heubach nur unfair gestoppt werden. Mehmet Kara lief aus elf Metern an und traf souverän (80.). Der Rest war eine riesengroße Feier in schwarz, weiß und grün! Die Preußen steigen nach einer überragenden Saison in die dritte Liga auf.

„Die Erleichterung ist riesengroß. Für uns alle ist heute ein Traum in Erfüllung gegangen“, suchte Trainer Marc Fascher nach den richtigen Worten. Die Mannschaft habe heute die geleistete Arbeit gekrönt, so der 42jährige Hamburger. „Das ein supertolles Gefühl. Das heutige Spiel war ein hartes Stück Arbeit mit einem Schuss Souveränität. Wir hatten ein großes Ziel und haben bis zum Ende konzentriert darauf hingearbeitet“, so Fascher weiter.

Thomas Bäumer, Aufsichtsratsvorsitzender, zeigte sich überglücklich: „Das kann man nicht in Worte fassen. Hier feiern 18.500 Menschen die Preußen. Ich habe in meiner Zeit bei diesem Verein Höhen und Tiefen erlebt. Der heutige Aufstieg ist der absolute Höhepunkt.“

„Ich bin heute zum vierten Mal aufgestiegen. Gerade weil ich als Führungsspieler daran mitgewirkt habe, ist es der schönste von allen“, beschrieb Kapitän Stefan Kühne seine Gefühle nach den 90 Minuten. „Wir haben eine sehr harte Saison hinter uns und sind verdient aufgestiegen. Alle Probleme, die wir hatten, haben wir gelöst. Wir alle haben heute Geschichte geschrieben“, fuhr Kühne fort.

Innenverteidiger Patrick Kirsch konnte den Erfolg nach Spielende nicht richtig fassen: „Ich habe das noch nicht realisiert. Man stellt sich in der Woche vor so einem Spiel einiges vor, doch was hier heute passiert ist, ist einfach unbeschreiblich. Ein einmaliger Moment.“

Jonas Austermann
Nächstes Heimspiel
SC Preußen
-
SC Verl
Sam, 21.05.11 um 14:00 Uhr

Zum Gesamtspielplan

PARTNER

view counter
Nächstes Auswärtsspiel
1. FC Köln II
- SC Preußen
Fre, 13.05.11 um 19:00 Uhr
Regionalligatabelle
präsentiert von der
Taxizentrale Münster
1 SC Preußen 06 e.V. Münster 69
2 SV Eintracht Trier 05 57
3 VfL Sportfreunde Lotte 55
4 Borussia Mönchengladbach II 53
5 1. FC Kaiserslautern II 52
6 Wuppertaler SV Borussia 50
PlusServer - Premium Managed Server Hosting
view counter
Stadtwerke Münster   trans-acta it AG&Co KG
 
x