Protest und Stillstand

 

Protest und Stillstand ist ein interdisziplinäres Kunst|Forschungs|Projekt, dass unabhängig und selbstorganisiert von Studierenden an der Universität für angewandte Kunst umgestzt wird.

 

32 Studierende aus 21 Studienrichtugnen erarbeiten von März bis Juni sowohl theoretisch, als auch praktisch Arbeiten zum Thema Protest. Die Ergebnisse werden Anfang Juni in einer Ausstellung präsentiert und in einer Publikation veröffentlicht.

Ab Mai finden auch öffentliche Lectures an der Universität für angewandte Kunst statt, wo die TeilnehmerInnen ihre Arbeiten vorstellen und Überlegungen zur Disposition stellen. Weitere Ankündigungen folgen laufend.

 

Bisher konnten wir folgende Gäste für Vorträge gewinnen:

 

7.4. Ernst Strouhal über Repressive Toleranz
13.4. Wolfgang Zinggl über seine politische engagierte KünstlerInnengruppe Wochenklausur
tba. Robert Schindel über 1968

 

„Protest und Stillstand“ ist ein gefördertes Sonderprojekt der HochschülerInnenschaft der Universität für angewandte Kunst Wien.

 

 

Hufak Logo