HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

     Home > Kirche > Artikel von 16/07/2011 11.26.13
A+ A- Drucken Share on Facebook Tweet this Follow us on Twitter



Italien/Südsudan: Bischof Mazzolari ist tot



Die Unabhängigkeit des Südsudan hat er gerade noch erlebt – Bischof Cesare Mazzolari, bis dato Leiter des Bistums Rumbek im Südsudan, ist an diesem Samstagmorgen im Alter von 74 Jahren verstorben. Das berichtet die Agentur Agi. Im Interview mit Radio Vatikan berichtete der Comboni-Missionar häufig über die Lage in der umbrechenden Region. Der aus Brescia stammende Italiener war von Papst Johannes Paul II. 1999 zum Bischof geweiht worden. Vor seiner Tätigkeit im Südsudan, wo er sich unter anderem für Kindersoldaten stark machte, setzte er sich für mexikanische Indios und Farbige ein, die im US-amerikanischen Bundesstaat Ohio als Minenarbeiter leben. Im Sudan war Mazzolari seit 1981. Unter Einsatz seines eigenen Lebens betrieb er dort mehrere Missionsstationen; im Bürgerkrieg war er zeitweilig Geisel der Sudanesischen Befreiungsarme SPLA. Bis zuletzt rief er zu Frieden und Verständigung in der Region auf.

(agi/rv 16.07.2011 pr)






Kirche
16/07/2011 10.59.34
progr. 16.07.11
16/07/2011 9.48.43
Die Betrachtung zum Sonntag
15/07/2011 16.14.51
progr. 15.07.2011

Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan