Gomorrhismus
Jetzt führt der Urin-Duscher die Polizei an der Nase herum
David Berger spielt Opfer – aber er ist ein Täter, der die Schulordnung mißachtet und als Erzieher gegen den Anstand und die guten Sitten verstößt.
Das von 'kreuz.net' aufgedeckte Berger-Profil bei einer Stricher-Webseite ist mittlerweile gelöscht.
Das von ‘kreuz.net’ aufgedeckte Berger-Profil bei einer Stricher-Webseite ist mittlerweile gelöscht.
(kreuz.net) Am Freitag publizierte die Online-Ausgabe der kirchenfeindlichen HS-Tageszeitung ‘Kölner Stadt-Anzeiger’ einen Jammergesang auf den Kölner Vorzeige-Homostricher David Berger.

Berger geht seit Monaten mit einem unbändigen Öffentlichkeitsdrang bei den HS-Jubelmedien als Homo-Gestörter auf Tournee.

Sobald er für seine lügnerischen Auftritte kritisiert wird, fürchtet der feige Homo öffentlichkeitswirksam und mit Hilfe der HS-Medien „um sein Leben“.

Sein persönlicher Propagandist

Im ‘Kölner Stadt-Anzeiger’ eilt ihm der HS-Journalist Joachim Frank zu Hilfe.

Frank ist ein abgefallener Priester des Bistums Münster und Chefredakteur der kirchenfeindlichen ‘Frankfurter Rundschau’.

Er gilt als persönlicher Berger-Propagandist.

Frank bezeichnet den scheinheiligen Urin-Duscher und Homo-Stricher als „Kirchenkritiker“.

Innerkirchliche Homo-Wölfe im Schafspelz

Berger steht nach Angaben von Franks Drama-Berichterstattung „zunehmend unter Druck“.

Eine Autorenlesung in Bocholt aus einem Berger’schen Verleumdungs-Buch sei „wegen Sicherheitsbedenken auf der Kippe“ gestanden – verdreht Frank die Fakten.

In Wahrheit fand die Schund-Lesung ganz normal statt.

Bocholt ist eine 73.000-Seelen-Stadt im Regierungsbezirk Münster.

Einer der Veranstalter des familien- und kinderfeindlichen Stricher-Auftritts war die angeblich katholische Familienbildungsstätte.

Ist Frank faschistoid?

Im Fadenkreuz von HS-Rächer Frank steht erwartungsgemäß die europaweit größte katholische Internetplattform ‘kreuz.net’.

Zu dessen Beschimpfung greift Frank in die bei den gehirngewaschenen Deutschen populäre Naziwahn-Schatulle.

Das Internetportal ‘kreuz.net’ sei „faschistoid“ – schäumt er.

Es ist unklar, ob Frank mit dem General der Waffen-SS, Karl Hermann Frank († 1946), mit dem SS-Hauptsturmführer und deutschen KZ-Zahnarzt, Willi Frank († 1989) oder mit dem SS-Obersturmbannführer Bernhard Frank (98) verwandt ist.

Frank beschimpft das Alte Testament

Warum ist ‘kreuz.net’ für Frank „faschistoid“?

Weil dort das Alte Testament zitiert wird, das für die Homo-Unzucht die Todesstrafe verlangt – offenbart sich Frank als Antisemit.

Das von Frank beschimpfte, homo-kritische Alte Testament wird heute gerne „Jüdische Bibel“ genannt.

Es steht bei den Juden in großem Ansehen.

Keine akute Gefährdung

Urin-Duscher Berger versuchte, für seinen Bocholter Auftritt die deutsche Polizei über den Tisch zu ziehen.

Er hätte sich nämlich gewünscht, daß seine Schund-Lesung „unter Polizeischutz“ stattgefunden hätte.

Die Polizei mußte ihn enttäuschen. Man sehe „keine akute Gefährdung“.

Echtes Gefahrenpotential geht in Deutschland nur von homo-freundlichen Antifa-Neonazis aus.

Nur noch in Begleitung

Begierig kolportiert Frank den Berger-Verfolgungswahn, wonach Einträge auf ‘kreuz.net’ Rückschlüsse auf seinen Tagesablauf sowie auf die Zeiten erlauben würden, zu denen er als Lehrer in Erftstadt seine Schule betrete und wieder verlasse.

Darum begebe er sich nur noch „in Begleitung“ außer Haus.

Diese Begleitung besteht nach Angaben von Beobachtern aus seinem Labrador Retrievers – allerdings nur wenn letzterem die Natur kommt.

Es ist nicht bekannt, ob Berger auch auf Hunde-Urin steht.

Gelten für Berger Spezialgesetze?

Berger fühlt sich nach eigenen Angaben „drangsaliert und eingeschüchtert“. Er hat allen Grund dazu.

Denn der Homo-Stricher, der mit öffentlichen Nacktphotos auf Stricher-Webseiten Homo-Schnellkontakte ohne Kondom sucht, ist Beamter des Landes Nordrhein-Westfalen.

Zu seinen dienstrechtlichen Pflichten gehört die folgende:

„Jeder Beamte hat die Pflicht, sein Verhalten innerhalb und außerhalb des Dienstes so einzurichten, daß es der Achtung und dem Vertrauen gerecht wird, die sein Beruf erfordert.“

Bei dem Beruf des beamteten Lehrers ist – nach deutschen Recht – wegen der besonderen Stellung einer Lehrperson gegenüber den Schülern insbesondere darauf zu achten, „daß ein Beamter in seinen Veröffentlichungen oder öffentlich zugänglichen Lebensweise nicht anstößige Handlungen und Haltungen darstellt, die gegen den Anstand und die guten Sitten verstoßen.“
      
426 Lesermeinungen
Sie haben eine Meinung zu diesem Artikel? Dann verfassen Sie einen Beitrag. Bleiben Sie in Ihrem Kommentar sachlich und bemühen Sie sich um eine erträgliche Diskussionsatmosphäre. Bedenken Sie, daß Ihr Beitrag noch über Jahre hinweg abrufbar und durch Suchmaschinen im Internet auffindbar ist.
Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Leserbeiträge. Sie behält sich das Recht vor, Beiträge zu löschen oder Leser aus der Debatte auszuschließen.
Kommentar schreiben
#426   Tchibo   01:57:39 | Samstag, 19. November 2011
Homophobie ist eine Krankheit, wird von den Betroffenen aber nicht als solche anerkannt…, weil bei Homophoben nur Schwule krank sein müssen. Sie selbst aber meilenweit davon entfernt sind. Das wird spürbar, wenn sie dürfen hier bei kreuz.net ständig zum Haberfeldtreiben auf Schwule blasen…!!! Trotzdem ist Homophobie in ihrer entsetzlichen Hässlichkeit heilbar…!
Redaktion benachrichtigen
#425   Actinobacillus von und zu actinomycetemcomitans a. D.   23:36:39 | Freitag, 18. November 2011
#421 Ecclesiastes
Als Taxifahrer entwickelt man sehr schnell eine Menschenkenntnis. Sie sind kein Arzt, sonst wüssten Sie, dass Homosexualität nicht anerzogen sein kann, und HIV nicht in einem Klassenzimmer übertragen wird. Sie sollten nicht mit fremden Federn schmücken, speziell wenn man von der Sache nichts versteht.
Redaktion benachrichtigen
#424   cowboyhut   22:31:19 | Freitag, 18. November 2011
@ Ecclesiastes – aha, Dr. J. Mengele läft grüßen. Sind sie nicht schon 1979 gestorben ? Oder spricht hier sein ruheloser Geist ? >:)
Redaktion benachrichtigen
#423   Grüner Ritter   22:28:52 | Freitag, 18. November 2011
Religiöser Wahn – ?
Redaktion benachrichtigen
#422   Melusine   22:28:38 | Freitag, 18. November 2011
421 – Sie sind kein Arzt. Jeder Arzt, der derartigen Schwachsinn behauptet, würde nicht ernstgenommen werden und seine Lizenz verlieren. Aber falls Sie ein Arzt seien sollten: Erklären Sie doch bitte nach medizinischen Maßstäben, wieso Homosexualität eine Krankheit sei und wie man sie heilen kann. Ich bin gespannt.
Redaktion benachrichtigen
#421   Ecclesiastes   22:26:19 | Freitag, 18. November 2011
Alkoholsucht: Als Krankheit anerkannt!
Drogensucht: Als Krankheit anerkannt!
Alkoholsucht: Als Krankheit anerkannt!
Internetsucht: Bald als Krankheit anerkannt!
Homosexsucht: Muß wieder als Krankheit anerkannt werden!
–--
Diese Kranken brauchen unverzüglich Hilfe, bevor sie naiv glauben,
es sei ganz normal, so zu empfinden.
Als Arzt weiß ich schon von Erfolgen zu berichten.
Ehemals schwul lebende Männer sind heute sogar glückliche
Ehegatten und Väter.
Mein Beweis, daß Homosexualität eine Krankheit ist und bleibt!
Redaktion benachrichtigen
#420   Evelynn van der Meer   22:24:52 | Freitag, 18. November 2011
Menschenhass und Menschenhetze sind anerzogene Krankheiten, die durch psychisch labile und morallose Menschen leicht akzeptiert wird, sodaß diese geistige Empfindungsstörung stark wuchern und grässliche Perversionen hervorbringen kann.
.
Die schönste Freude ist es, wenn Menschenhasser und Menschenhetzer irgendwann einmal ihre Neigung behandeln, aufgeben sich zu Jesus Christus und seiner Menschenliebe bekennen.
.
Redaktion benachrichtigen
#419   Melusine   22:22:37 | Freitag, 18. November 2011
418 – Sie sind so sicher ein Arzt, wie ich eine Astrophysikerin. Der zweite Absatz in ihrem Pamphlet straft ihre erste Aussage Lügen. *lach*
Redaktion benachrichtigen
#418   Ecclesiastes   22:20:19 | Freitag, 18. November 2011
Homosexualität ist eine anerzogene Krankheit, die durch psychisch labile und morallose Menschen leicht akzeptiert wird, sodaß diese geistige Empfindungs-Störung stark wuchern und gräßliche Perversionen hervorbringen kann.
Als Arzt weiß ich, wovon ich spreche.
Meine schönste Freude innerhalb meiner jahrelangen Praxis war es, zu sehen wie zwei ehemals homosexuell orientierte Männer diese Neigung behandelten, aufgaben und Frauen heirateten. Bis heute sind sie glücklich. Nachwuchs gab es auch.
Redaktion benachrichtigen
#417   Mufelius   16:51:45 | Freitag, 18. November 2011
Huh, was ne Meldung! Da hat doch tatsächlich einer im Klassenzimmer onaniert! Unglaublich, welch Katastrophe! Der Weltuntergang steht bevor.
.
Gleichzeitig wurden alleine heute Zehntausend Menschen ermnordet. Aber was solls. Da hat einer OOOOONANIIIIIERT! :-D
Redaktion benachrichtigen
#416   Palpatina reloaded   16:50:49 | Freitag, 18. November 2011
@Ekeliastes = Porno-Paulchen
Soll ich mal ein paar Bilder von deinem schwulen Bullencousin posten? ;-)
Redaktion benachrichtigen
#415   Ecclesiastes   16:48:34 | Freitag, 18. November 2011
Lehrer wegen Masturbation im Klassenzimmer festgenommen!
–.-.-.-
Ein US-Mathematiklehrer hat gestanden, sich seit zehn Jahren regelmäßig während des Unterrichts heimlich selbst befriedigt zu haben.
Der 75-Jährige wurde nach Justizangaben vom Mittwoch festgenommen, nachdem ein Schüler ihn im Algebra-Unterricht auf frischer Tat ertappt und
die Schulleitung alarmiert hatte.
Der Lehrer habe sich hinter sein Pult gesetzt und eine Schürze über seinen Schoß gelegt, um sein heimliches Treiben zu verbergen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft von Cook County bei Chicago.
Der Direktor der Schule, an der der Festgenommene seit 26 Jahren Matheunterricht gab, zeigte sich „schockiert und traurig“.
–.-
nachrichten.t-online.de/…en/id_51542504/index
Redaktion benachrichtigen
#414   Tchibo   16:45:50 | Freitag, 18. November 2011
#413@Da kann man ja „fröhliches Toben“ wünschen…
Redaktion benachrichtigen
#413   Palpatina reloaded   23:18:12 | Donnerstag, 17. November 2011
Wobei Ekeliastes-Paulchen es ja hier schon weit genug getrieben hat, dass er bald auch tagsüber eingeschlossen wird. Und zwar in der evangelischen =D> Klapse seiner Heimatstadt. Da kriegt er dann ne Gummizelle mit Aussicht auf die Baustelle der neuen Moschee!
:-] ;-)
Redaktion benachrichtigen
#412   Evelynn van der Meer   23:14:06 | Donnerstag, 17. November 2011
Palpatina reloaded: Ja, bei den Doktorspielchen in der Anatomie kann sich ein „angehender“ Arzt ja so richtig austoben…
.
Hab’ gehört, dass sich da tatsächlich manchmal Leute nachts einschließen lassen…
.
Vielleicht kann er ja mit Doc Gülliotin und mit Dr. Pest eine Lerngruppe bilden…
.
Kastratendocs auf hohem Niewo! :-)
.
Ist alles so freaky hier… Freak-Katholizisten sind wirklich unique.
Was wohl Padre Benedetto dazu sagen würde.
Kennst Du den?
Der hat glaube ich mal was ziemlich Gutes auf diesem Portal kreuuts.net geschrieben…
Redaktion benachrichtigen
#411   Palpatina reloaded   23:04:58 | Donnerstag, 17. November 2011
@Evelynn
Hast du schon mitbekommen, welche Rolle sich Grossmaulchen als Ekeliastes erträumt?
+
A R Z T !!!!!!!
+
Mannomann, ist das vielleicht traurig. Da ginge man ja fast noch eher zu Dr. Stefan Puls.
Naja, Ekeliastes ist fast der einzige Paulchensockennick, der noch nicht gerichtsbekannt ist, darum weicht er zur Zeit auf den hier aus.
Redaktion benachrichtigen
#410   Evelynn van der Meer   23:00:38 | Donnerstag, 17. November 2011
Ekel-Lass-das.
.
Redaktion benachrichtigen
#409   Palpatina reloaded   22:58:11 | Donnerstag, 17. November 2011
Na, Homoporno-Paulchen = Ekeliastes, törnt dich diese Story an?
:-! :-| :-[
Redaktion benachrichtigen
#408   Dr. Guillotin   22:57:45 | Donnerstag, 17. November 2011
Hm Ecclesiastes , was sollte man nach Ihrer Meinung mit diesem Lüstling machen?
Redaktion benachrichtigen
#407   Ecclesiastes   15:11:26 | Donnerstag, 17. November 2011
US-Mathe-Lehrer wegen Masturbation im Klassenzimmer festgenommen!
–.-.-.-
Ein US-Mathematiklehrer hat gestanden, sich seit zehn Jahren regelmäßig während des Unterrichts heimlich selbst befriedigt zu haben.
Der 75-Jährige wurde nach Justizangaben vom Mittwoch festgenommen, nachdem ein Schüler ihn im Algebra-Unterricht auf frischer Tat ertappt und
die Schulleitung alarmiert hatte.
Der Lehrer habe sich hinter sein Pult gesetzt und eine Schürze über seinen Schoß gelegt, um sein heimliches Treiben zu verbergen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft von Cook County bei Chicago. Der Direktor der Schule, an der der Festgenommene seit 26 Jahren Matheunterricht gab, zeigte sich „schockiert und traurig“.
nachrichten.t-online.de/…en/id_51542504/index
Redaktion benachrichtigen
#406   Evelynn van der Meer   00:39:43 | Donnerstag, 17. November 2011
Katholische Urinologen sollten hier noch viel detaillierter die katholischen Aspekte von homosexueller und heterosexueller Urinophilie beleuchten.
Vielleicht kann man das endlich auch auf einem wissenschaftlichen Faltblatt festhalten, was in einem christlich-mittigen Ora et Laboratorium erpinkelt wurde.
.
Bitte den Download-Link rasch Palomalollobridschidada mitteilen, damit sie eigene Studien anstellen kann.
.
Redaktion benachrichtigen
#405   Nixnutz   23:10:40 | Mittwoch, 16. November 2011
Ach, heute meldet sich mal wieder Roberta zu Wort (# 399), die im Mai so schönes Remscheider Bairisch gesprochen hat… Haben die anderen Remscheider Figuren heute Buß- und Bettag begangen?
Redaktion benachrichtigen
#404   Diamant   22:44:35 | Mittwoch, 16. November 2011
<Im ‘Kölner Stadt-Anzeiger’ eilt ihm der HS-Journalist Joachim Frank zu Hilfe. […] Es ist unklar, ob Frank mit dem General der Waffen-SS, Karl Hermann Frank († 1946), mit dem SS-Hauptsturmführer und deutschen KZ-Zahnarzt, Willi Frank († 1989) oder mit dem SS-Obersturmbannführer Bernhard Frank (98) verwandt ist.>
.
Wie doof ist das denn?
:-[
Redaktion benachrichtigen
#403   veyron   18:55:32 | Mittwoch, 16. November 2011
Vom Schweise befreit durch goldgelbe Bäche
durch des Strahles lauwarmen Kick,
bei David grünet Hoffnungsglück;
das alte Make Up, in seiner Schwäche,
rann in den weissen Laken zurück.
Von oben her sendet des Davids Freund,
wilde Schauer mit gülenem Strahl
in Streifen über das Antlitz gebräunt.
Redaktion benachrichtigen
#402   Dr. Guillotin   18:39:31 | Mittwoch, 16. November 2011
Es tut mir leid , aber Ihr Bekunden Commerzbankaktien kaufen zu wollen deutet auf eine Abwesenheit Ihres Großhirns hin.
Redaktion benachrichtigen
#401   Dr. Guillotin   18:16:14 | Mittwoch, 16. November 2011
Frau Roberta, ich geben Ihnen recht. Die Kranken fühlen sich verfolgt und leiden Ängste und Unausgeglichenheit. Deswegen gibt es diesen Protzwahn mit der Abnormität. Es ist eben krankes Verhalten welches der Therapie bedarf. Ein kleiner Schnitt bewirkt Wunder.
Redaktion benachrichtigen
#400   White Woman   18:03:46 | Mittwoch, 16. November 2011
Roberta: +net bringt doch ständig „Artikel“ über Homosexuelle, weeeeeeeeeil die nämlich die meisten Zuschriften eintragen. Alle anderen Beiträge kommen teilweise nicht mal auf 100 Zuschriften.
Redaktion benachrichtigen
#399   Roberta   17:17:16 | Mittwoch, 16. November 2011
Lieber Gott, nicht schon wieder Sodom und Gomorrha, lieber Ora et Labora.
Furchtbar wie die Homo’s mit Ihrer Neigung protzen,
einfach widerlich, zum Kotzen.
:-!
Redaktion benachrichtigen
#398   Arlberg   16:16:30 | Mittwoch, 16. November 2011
#396 Wie kann ein Schwuler, einen anderen Menschen abnormale Sexualität
unterstellen. Ihre letzten Gehirnzellen sind doch krank.
Redaktion benachrichtigen
#397   White Woman   16:12:32 | Mittwoch, 16. November 2011
Dr. Guillotin: ich unterstütze catholics Vorschlag im posting 393, sie labern einen so unglaublichen Müll. So ein unterirdisches Niveau habe ich von Hr. Berger, in keinem Interview gehört. Wie gut, das sie nicht Lehrer sind.
Redaktion benachrichtigen
#396   Dr. Guillotin   15:48:21 | Mittwoch, 16. November 2011
Herr Arlberg, Ihre ungeordnete abnorme Sexualität produziert Agressionen. Sie leiden. Haben Sie schon mal an Behandlung gedacht?
Redaktion benachrichtigen
#395   Arlberg   15:39:15 | Mittwoch, 16. November 2011
#394 Solche wie Sie sind die nächste Generation
von KZ-Ärzten wie Dr. Mengele.
Sie sind einfach nur Abschaum.
Redaktion benachrichtigen
#394   Dr. Guillotin   14:48:18 | Mittwoch, 16. November 2011
Dies ist ein unkatholischer Aufruf. Ich sollte mich mal mit Ihrem Oberen in Verbindung setzten. Weiss er denn was sie als Kleriker so auf kreuz net alles treiben?
Redaktion benachrichtigen
#393   catholic   14:13:43 | Mittwoch, 16. November 2011
Sehr geehrte Frau Dr. Guilloitin,
bitte tun Sie uns den Gefallen und enthaupten Sie sich endlich.
Sie werden Ihre Ewige Ruhe geniesen können.
Redaktion benachrichtigen
#392   Dr. Guillotin   14:07:33 | Mittwoch, 16. November 2011
Pardon Kollege Best, ich wollte sagen Kastration und psychatrisches Gutachten. Auch sollte nach der Kastration erst einmal 12 Monate zugewartet werden um zu beobachten wie der gestörte Hormonhaushalt Bergers wieder zur Ruhe kommt.
Danach das psychatrisches Gutachten um zu sehen ob der dann ungefährliche Berger wieder in der Lage ist zu unterrichten.
Redaktion benachrichtigen
#391   Vogel   13:03:25 | Mittwoch, 16. November 2011
Gott be-wacht die Menschen
Menschen über-wachen die Menschen
Redaktion benachrichtigen
#390   Hare-Krishna   13:01:12 | Mittwoch, 16. November 2011
Petition pro Überwachung aller Religionslehrer, Priester, Bischöfe und Bruderschaftsvereinsmitglieder durch unabhängige Freiwillige 24 Stunden mit LIVE-Übertragung ist Internet!
.
Wir wollen die 24-Stunden-Überwachung durch SÜNDEN-LIVE-SHOWS im Internet.
Nur so kann man lückenlose Freiheit bekommen, wenn sich alle freiwillig zur freiwilligen 24-Stunden-Pflichtüberwachung entscheiden dürfen!
.
PRO FREIHEIT der freiwilligen 24-STUNDENÜBERWACHUNG von KIRCHLICHEN MITARBEITERN und BEAMTEN und MIGLIEDERN von einem Sodalicium oder Soda-Lithium?
.
.
Redaktion benachrichtigen
#389   Dr. Best   12:59:02 | Mittwoch, 16. November 2011
Werter Kollege G.,
Wiederzulassung?
Damit gehen Sie nun wirklich zu weit! :-@
Redaktion benachrichtigen
#388   Dr. Guillotin   12:41:44 | Mittwoch, 16. November 2011
Nach einer Kastration ist Berger wieder für den Schuldienst geeignet.
Redaktion benachrichtigen
#387   Homo_sapiens_sapiens   10:21:58 | Mittwoch, 16. November 2011
@Rudi
Dabei ist es nicht einmal so, dass der Analpimpf anonym wäre. Wir kennen ausser Namen und Adresse sogar seine Haarfarbe. Die ist – wen wundert’s – blond.
:-[
Redaktion benachrichtigen
#386   Rudi Mentär   09:56:50 | Mittwoch, 16. November 2011
# 384 Anal: das mit dem physischen und psychischen Dünnpfiff sind Sie. Vom Zensur- und Beleidungs-ZK der deutschen Katholiban auf#.nett. Dumm, dümmer, noch dümmer. Auf jeden Fall dümmer, als die Polizei erlaubt. Irgendwann wird Euch die vermeintliche Anonymität des Netzes nicht vor einer strafrechtlichen Ahndung Eurer antisemitischen, homophoben, volksverhetzenden und menschenfeindlichen Ergüsse schützen. Darauf freue ich mich richtig.
Redaktion benachrichtigen
#385   Anael   01:35:03 | Mittwoch, 16. November 2011
384. Sie sind ein dummer Bot. Kein Mensch kann (physich/psychisch) so viel Dünnpfiff veröffentlichen. Frage er den ZZD, den Zentralrat der Zionisten in Deutschland (OMF-BRD)
Redaktion benachrichtigen
#384   valen-tin   01:16:52 | Mittwoch, 16. November 2011
382 Tomás 23:46:24 | Dienstag, 15. November 2011
#365
Das positiv göttliches Gesetz und das Naturrecht verplichten alle Menschen und damit alle Staaten. Daß die antichristlichen Staaten (z.B. Deutschland) diese Pflicht schwer verletzen, ist bekannt. Das ist eben falsch.
Außerdem widerspricht sich der liberale Staat selbts, wenn er sich für die Trennung von Kirche und Staat einsetzt, aber zugleich versucht, der Kirche seine Vorstellungen aufzuzwingen. Gratuliere, bisher haben Sie es noch nie geschafft, Ihre verquere Ideologie im so kurzer Form zusammenzufasen, zwar mit div. Tippfehlern, aber dies sehe ich Ihnen nach. Allerdings erschießt sich mir Ihr Schluss von „göttlichem Gesetz“ und „Natur“-recht noch nicht.
Redaktion benachrichtigen
#383   Actinobacillus von und zu actinomycetemcomitans a. D.   00:25:12 | Mittwoch, 16. November 2011
#382 Tomás
Das positiv göttliches Gesetz und das Naturrecht ist auch nur von Menschen gemacht. Es kann für einen persönlich gelten, nicht aber für die gesamte Gesellschaft, da das Aufdoktrinieren einer Sichtweise die Freiheit derjenigen beschränkt, die sie nicht teilen oder einfacher gesagt dies wäre eine Diktatur. Diktaturen haben schon genügend schaden angerichtet.
:
Eine Kirche kann im Rahmen der Gesetzte mit einem Mitarbeiter tun, was es will, auch einen Religionslehrer die Lehrerlaubnis entziehen. Wie schon gesagt, es kann diskutiert werden, ob dies mit den Bürgerrechten vereinbar ist. Der Einfluss hört aber dann auf wenn der gleiche Lehrer an einer staatlichen Schule ein weltliches Fach, wie Deutsch unterrichtet.
Redaktion benachrichtigen
#382   Tomás   23:46:24 | Dienstag, 15. November 2011
#365
Das positiv göttliches Gesetz und das Naturrecht verplichten alle Menschen und damit alle Staaten. Daß die antichristlichen Staaten (z.B. Deutschland) diese Pflicht schwer verletzen, ist bekannt. Das ist eben falsch.
Außerdem widerspricht sich der liberale Staat selbts, wenn er sich für die Trennung von Kirche und Staat einsetzt, aber zugleich versucht, der Kirche seine Vorstellungen aufzuzwingen.
Redaktion benachrichtigen
#381   Actinobacillus von und zu actinomycetemcomitans a. D.   23:36:37 | Dienstag, 15. November 2011
#360 sacerdos helveticus
Falls Herr Dr. Berger gegen kirchliche Richtlinien verstossen hat, sagt dies nichts über die Qualität seiner Tätigkeit als Lehrer aus, somit ist dies, da er Deutsch an einer staatlichen Schule unterrichtet, nicht relevant. Ob er gegen Kirchenrecht verstossen hat, kann sicher hier diskutiert werden, obwohl wie #361 Homo_sapiens_sapiens schon bemerkte, dies mit den Bürgerrechten schwer zu vereinbaren ist.
.
Es berechtigt aber niemanden ihm Notzucht mit seinen Schülern oder der Verbreitung von HIV in der Schule, vorzuwerfen. Dies ist üble Nachrede, ein klarer Verstoss gegen das Straf- und Zivilrecht.
.
#365 Tomás
Das alte Testament noch das Naturrecht bildet die Grundlage eines modernen Zivil- oder Strafrechts, daher sind diese alten Zöpfe irrelevant.
.
An alle Hetzer hier
Die Geschichte lehrt, wenn Minderheiten mit Unhygiene, Dreck, Fäkalien oder anderen menschlichen Ausscheidungen in Verbindung gebracht werden, dies zur Verunmenschlichung der Gruppe führt und dies die Grundlage für Verfolgung bis zum Völkermord bildet. Wenn Herrn Dr. Berger oder einem anderen Homosexuellen etwas geschieht, sind sie mitschuldig.
Redaktion benachrichtigen
#380   Homo_sapiens_sapiens   23:29:54 | Dienstag, 15. November 2011
@veyron
Du redest von was völlig anderem als ich und beweist somit, dass du selber mindestens so ein Dummbatz bist.
+
@Tomás
Zum Glück werden Amoks wie du praktisch von keinem mehr ernst genommen.
Redaktion benachrichtigen
#379   Tomás   23:28:06 | Dienstag, 15. November 2011
#374
Das 6. Gebot verbietet nicht nur den Ehebruch, sondern jede sexuelle Handlung außerhalb der Ehe und in der Ehe, wenn der Kindersegen ausgeschlossen ist.
Redaktion benachrichtigen
#378   Anael   23:19:22 | Dienstag, 15. November 2011
Heil-Hitler-Hare im Sudelstrudel
Redaktion benachrichtigen
#377   veyron   23:18:11 | Dienstag, 15. November 2011
Homo
Freimaurerlogen nehmen nur Frauen auf. Das ist ihr gutes Recht. Genausowie Kirche.
Es wird ihresgleichen nicht Gelingen mithilfe diverser Gleichstellung und Gendergesetze die Kirche zu zerstören.
sie kleiner Dummbatz
Redaktion benachrichtigen
#376   Tomás   23:14:52 | Dienstag, 15. November 2011
#371
Die Kirche als göttliche Institution steht über dem Staat und Gesetze Gottes über den staatlichen Bestimmungen. Im übrigen ist es ein Widerspruch, wenn die Liberalen wie Sie, die sich für Trennung von Kirche und Staat stark machen, meinen, der Staat habe das Recht der Kirche Vorschriften zu machen.
Der Vergleich mit der Scharia ist falsch, weil die Morallehre der Kirche richtig ist und die islamische Scharia es nicht ist.
Redaktion benachrichtigen
#375   Hare-Krishna   23:11:21 | Dienstag, 15. November 2011
Wer seinen Bruder hasst, den er sieht,
hasst Gott, den er nicht sieht.
.
Redaktion benachrichtigen
#374   catholic   23:10:04 | Dienstag, 15. November 2011
Das 6. Gebot
Du sollst die Ehe nicht brechen …
*
Der Tomas glaubt das die Homosexualität sei ein Ehebruch. –
Redaktion benachrichtigen
#373   Anael   23:07:21 | Dienstag, 15. November 2011
Sie werfen Herrn Dr. Berger üble Nachrede vor, aber im gleichen Atemzug auch noch Notzucht. Notzucht bedeutet Vergewaltigung, also ein Verbrechen. Genauso wie Sie keine Verfehlungen in seinem Job als Lehrer nachweisen können, haben Sie auch keine Beweise für eine Straftat. Das nennt man üble Nachrede. Alles andere, an dem Sie sich auf… geht Sie einen Dreck an. Dies ist Herrn Dr. Bergers Privatleben. Das Charakterschwein ist nicht er sondern Sie.
.
Den Splitter im Auge des Anderen sehen, aber nicht den Balken im Eigenen. Warum sollte ich mich für eine semantische Ungenauigkeit entschuldigen? Mein Wort gegen die Untaten eines Bergers.
Redaktion benachrichtigen
#372   Jubärens   23:05:50 | Dienstag, 15. November 2011
#358 Actinobacillus wird ausfällig:
„…Sie dreckiger Spanner, Sie!“
Dabei hätte er allen Grund, zurückhaltender aufzutreten,
denn neben seiner sachlichen Unkenntnis zeigen seine Beiträge offensichtlich auch den Befall von einem Sprach-Virus (Litterobacillus):
„So wie ich verstehe ist die Seite nicht öffentlich sondern beschränkt auf 18-jährige und passwortgeschützt. Es sind ja Sie und andere dreckige … inklusiv der Redax, die ja alles mit aller Gewalt an die Oeffentlichkeit zerren wollen. Ich würde mich da nicht so sicher sein mit der Anonymität des Internets.“
Redaktion benachrichtigen
#371   Homo_sapiens_sapiens   23:05:07 | Dienstag, 15. November 2011
@Actinobacillus und @Minimax
Ich glaube, Tomás und dieses veyron-Dingsda sind nicht so die Checker. Die schnallen nicht bzw. wollen nicht schnallen, dass sich ein solcher Anspruch der Kirche als Institution, das Privatleben ihrer Angestellten kontrollieren zu wollen, mit den in modernen Rechtsstaaten garantierten Grundrechten – letztlich mit dem Anspruch des Staates, in solchen Fragen massgebend zu sein – beissen würde. Die Kirche kann sowas nicht explizit verlangen – nicht in diesen Staaten – und darum hält sie sich wohlweislich zurück; nur ein paar Hardliner höchstens aus den niederen Rängen des Klerus stellen diese unrealistischen Forderungen. Zum Glück nimmt fast niemand sie ernst.
Die gleichen Leute heulen dann (nicht zu Unrecht) auf, wenn radikale Muslime den Koran und die Scharia über das weltliche Gesetz stellen.
Redaktion benachrichtigen
#370   Tomás   23:04:32 | Dienstag, 15. November 2011
#366
Homosexuelle Handlungen sind schwere Sünden gegen das 6. Gebot Gottes. Wer nicht nur gewohnheitsmäßig diese Sünden begeht, sondern sich dazu noch uneinsichtig zeigt und nicht bereit ist, sein perverses Leben zu ändern, ist für eine katholische Institution nicht tragbar.
Daß der antichristliche Staat diese Sünden gegen die Natur, nicht nur duldet, sondern als legitim betrachtet und sogar verherrlicht ist richtig, aber bedeutungslos.
#367
Da Sie den Willen Gottes als irrelevant einzustufen, sind Sie kein Christ.
Redaktion benachrichtigen
#369   Antonio Michele Ghislieri   23:03:38 | Dienstag, 15. November 2011
@ Actinobazillus
Das Verhalten ähnelt am ehesten einem Borderline Verhalten. Ein Borderliner der sich tiefe Schnitte beibringt, der schadet auch außer sich selbst niemandem. Und er wird aufgrund seiner Disposition dies nicht als Selbstschädigung erkennen und auffassen. Er verstößt nicht gegen das Strafrecht und ist auch zivilrechtlich unbedenklich.
Redaktion benachrichtigen
#368   Hare-Krishna   22:58:59 | Dienstag, 15. November 2011
Das Alte Testament und das Neue Testament und Jesus Christus und alle Apostel und also Gott selbst verurteilt Menschenhass und Menschenhetze.
.
Das sollten die Hetz-Kathopathen mal freundlicherweise mal zur Kenntnis nehmen.
.
Redaktion benachrichtigen
#367   ErnstSchneider   22:51:50 | Dienstag, 15. November 2011
@Tomas
Ob das alte Teatament die HS verurteilt ist doch so was von irrelevant.Wie kann man nur so weltfremd sein.
Redaktion benachrichtigen
#366   Actinobacillus von und zu actinomycetemcomitans a. D.   22:47:11 | Dienstag, 15. November 2011
#365 Tomás
Ein praktizierender Homosexueller verstösst weder gegen das Strafrecht noch gegeb das Zivilrecht. Er schadet niemanden. Ihr Vergleich mit einem Drogen dealender Polizist hinkt gewaltig, da er klar Leute mit verschnittenem Stoff immens schadet.
Redaktion benachrichtigen
#365   Tomás   22:35:51 | Dienstag, 15. November 2011
#356
Das Zeremonial- und Iudizialgesetz des Alten Testaments ist obsolet. Die Moralvorschriften, dazu gehört die Verurteilung der Homosexualität, sind nach wie vor gültig, wenn die mit dem Naturrecht übereinstimmen. Da Homosexualität gegen die Natur geht, ist ihre Verurteilung konform mit dem natürlichen Sittengesetz.
Damit besteht die Verurteilung der Homosexualität aus dem Alten Testament.
#361
Ein praktizierender Homosexueller ist nicht nur als Priester, sondern auch als Laie im Kirchendienst nicht tragbar. Dabei spielt es keine Rolle, ob er seinen perversen Neigungen im Dienst oder außerhalb des Dienstes nachgeht.
Eine Polizeibehörde duldet auch keine Polizeibeamte, die – nach Dienstschluß – mit Drogen handeln.
Redaktion benachrichtigen
#364   veyron   22:33:52 | Dienstag, 15. November 2011
max
minimax
gar kein max
na immerhin :-D :-D :-D
Redaktion benachrichtigen
#363   Minimax   22:30:29 | Dienstag, 15. November 2011
veyron, man hat Dir noch nicht oft genug deutlich gemacht, dass Du einfach nur widerlich bist.
Redaktion benachrichtigen
#362   veyron   22:24:51 | Dienstag, 15. November 2011
Homo
Kirchenzugehörigkeit basiert auf Freiwilligkeit. Sie kann ihre Regeln als Verein selber definieren. Wenn eine Freimaurerloge sagt sie nimmt keine Weiber auf jault auch kein Schwein auf weil irgendwelche Grundrechte verletzt werden.
–---------------
es lebe der Sieg des Urins
Piss Heil
Redaktion benachrichtigen
#361   Homo_sapiens_sapiens   22:15:50 | Dienstag, 15. November 2011
„Die Kirche kennt bei ihren Geistlichen und anderen in der Verkündigung tätigen Mitarbeitern prinzipiell keine Trennung zwischen Beruf und Privatleben!“
Wenn ich das so lese, läuft es mir kalt den Rücken runter. Wie verträgt sich eine solche Haltung der Kirche mit den Grundrechten? Da könnte man schon so seine Fragen stellen.
Redaktion benachrichtigen
#360   sacerdos helveticus   21:59:19 | Dienstag, 15. November 2011
@Actinobacillus
Zu den beruflichen Verpflichtungen des Herrn Berger gehörte, bis ihm die missio zur Erteilung des Religionsunterrichtes vor einigen Monaten entzogen wurde, eben auch die Verpflichtung, in seinem persönlichen Lebenswandel sich gemäss der kirchlichen Sittenlehre zu verhalten. Ein Suchen homosexueller Gelegenheitskontakte (wie es das Profil auf GR, das hier gepostet wurde, nahelegt) kann sicher nicht in Übereinstimmung mit dieser Verpflichtung gebracht werden.
Die Kirche kennt bei ihren Geistlichen und anderen in der Verkündigung tätigen Mitarbeitern prinzipiell keine Trennung zwischen Beruf und Privatleben!
Beide Sphären müssen der kirchlichen Ordnung entsprechen!
Redaktion benachrichtigen
#359   Hare-Krishna   21:22:53 | Dienstag, 15. November 2011
Urin-Nachrichten?
.
Sehr Interessant!
.
Für alle Katholiken!
.
Ich stimme für „Urin-Nachrichten“.
.
Redaktion benachrichtigen
#358   Actinobacillus von und zu actinomycetemcomitans a. D.   21:01:05 | Dienstag, 15. November 2011
#307 Jubärens
Haben Sie Beweise, dass Herr Dr, Berger seinen beruflichen Pflichten nicht nachgekommen ist bzw. Verfehlungen begangen hat? Wenn nicht dann ist das üble Nachrede und kann angezeigt werden.
.
So wie ich verstehe ist die Seite nicht öffentlich sondern beschränkt auf 18-jährige und passwortgeschützt. Es sind ja Sie und andere dreckige … inklusiv der Redax, die ja alles mit aller Gewalt an die Oeffentlichkeit zerren wollen. Ich würde mich da nicht so sicher sein mit der Anonymität des Internets.
Die Sexpraktiken, die Sie ansprechen, sind nicht auf Homosexuelle limitiert. Sie kommen genauso bei Heterosexuellen vor, z.T. sogar in höheren Prozentzahlen. Wenn Sie mit Ihren speziellen Sexphantasien nicht klar kommen, sollten Sie Ihren Frust nicht an anderen auslassen, Sie dreckiger Spanner
Redaktion benachrichtigen
#357   Arlberg   19:54:57 | Dienstag, 15. November 2011
Ohne paulchen ist es aber langweilig.
Redaktion benachrichtigen
#356   bassman   19:53:42 | Dienstag, 15. November 2011
Da die Redakteure das 3. Buch Mose zitieren, darf man davon ausgehen, dass sie auch keine Schweinefleisch essen!
Redaktion benachrichtigen
#355   Urknall000   19:38:12 | Dienstag, 15. November 2011
Das hab ich mich auch schon gefragt, er scheint ja Narrenfreiheit zu haben, außer mal ne zeitliche Sperre ab und an. Keine Ahnung, vermutlich reagieren so pseudomäßig ab und zu mal auf Beschwerden. Ich glaube nicht, dass die irgendjemanden schützen wollen. Egal ob vor sich selbst oder vor anderen. Andere Menschen sind denen doch egal.
Redaktion benachrichtigen
#354   Pipilotta Viktualia   19:35:26 | Dienstag, 15. November 2011
@Urknall
Du könntest zwar recht haben mit dieser Einschätzung, dennoch darf man sowas nicht einfach tolerieren.
Manchmal frage ich mich, ob die Redax Paulchens Accounts eher wegen Reklamationen sperrt oder eher, um ihn vor sich selbst zu schützen, weil er zu dämlich ist, seine Grenzen zu kennen.
:-[
Redaktion benachrichtigen
#353   Urknall000   19:31:25 | Dienstag, 15. November 2011
Ja die Wiederholungen nerven das stimmt, aber wenn er seine Pillen nicht nimmt ist er in Höchstform. Die Verleumdungen nimmt doch eh keiner Ernst. Der ist einfach ne Witzfigur, ein Komplettversager. Hängt bis in die Nacht hier bei k***.net rum, pennt morgens seinen Rausch aus, macht sich ne Tütensuppe und ein Bier auf und dann gehts wieder an den PC.
Redaktion benachrichtigen
#352   Pipilotta Viktualia   19:28:58 | Dienstag, 15. November 2011
@Urknall
Es hat zwar eine Art morbiden Unterhaltungswert, aber die endlosen Wiederholungen nerven und ausserdem handelt es sich oft um übelste Verleumdungen
:-! :-! :-! :-! :-! :-! :-! :-! :-!
Ich hoffe wirklich, dass dieser Dämlack bald in irgendeine Einrichtung zwangseingewiesen wird, die ihm – letztlich – hilft!
Redaktion benachrichtigen
#351   Urknall000   19:26:17 | Dienstag, 15. November 2011
Ich finde Paulchens / Amethysts Beiträe sehr unterhaltsam – selten sowas durch durch und dämliches gelesen.
Redaktion benachrichtigen
#350   Pipilotta Viktualia   19:24:08 | Dienstag, 15. November 2011
@Cybuzar
Ein Anruf im Pfarrbüro genügt, um solches zu erfahren.
+
@Paulchen: Du solltest besser selber schleunigst anfangen, wie ein Grab zu schweigen. Wobei es eh schon zu spät ist.
:-@
Redaktion benachrichtigen
#349   Amethyst   19:10:51 | Dienstag, 15. November 2011
Jetzt schweigt der Blackmore sicher wieder wie ein Grab! :-]
Redaktion benachrichtigen
#348   sacerdos helveticus   19:04:30 | Dienstag, 15. November 2011
@Blackmore
Es gibt zumindest noch zwei offene Fragen!
1.)Warum man nicht Herrn Berger (Authentizität des GR-Profils vorausgesetzt) als „Sittenstrolch“ im landläufigen Sinne (gemäss der von mir angeführten Wörterbuch-Definition) bezeichnen dürfte?
2.) Ob sich jemand zurecht um die missio canonica bewerben darf, der nicht willens ist, die dafür erforderlichen Voraussetzungen bezüglich Lehre und Lebenswandel zu erfüllen?
Redaktion benachrichtigen
#347   Amethyst   18:56:28 | Dienstag, 15. November 2011
BERGERS SCHEINHEILIGKEIT… o.O
.
Der Scheinheiligkeit bleibt Berger nun aber auch nach seinem „coming out“ treu. So wird er laut Wikipedia und Medienberichten als Berater bzw. Lektor der Glaubenskongregation vorgestellt. Tatsächlich zählte er laut Auskunft von Mitgliedern der Glaubenskongregation allerdings niemals zu ihren Konsultoren, die der Heilige Vater beruft. In Wirklichkeit wurde er vor einigen Jahren gebeten, Exzerpte theologischer Fachzeitschriften zu erstellen. Dieser Bitte kam er allerdings niemals nach, so dass sich die Kongregation vor einigen Jahren dann an andere Fachleute wandte.
.
Quelle:
www.kath.net/detail.php?id=33770
Redaktion benachrichtigen
#346   Urknall000   18:56:18 | Dienstag, 15. November 2011
Amethyst,
du kannst doch gar nicht damit umgehen.
Wenn man Argumente liefert dann ziehst du doch als Erster den Schwanz ein und schreibst „Da fehlt ein Komma, da fehlt ein Komma. Ha ha.“ weil du zu blöd bist vernünftig zu diskutieren.
Redaktion benachrichtigen
#345   Cybuzar   18:51:39 | Dienstag, 15. November 2011
Pippilotta hatte also recht! :-$ Gut zu wissen.
Redaktion benachrichtigen
#344   Amethyst   18:49:53 | Dienstag, 15. November 2011
Cybuzar :
Ich sagte, Ihr Perversen sollt Euch anstrengen!
Mehr haste nicht auf’m Kasten… ab! :-@
Redaktion benachrichtigen
#343   Cybuzar   18:45:53 | Dienstag, 15. November 2011
@ Blackmore: er traut sich wirklich nicht! :-]
Redaktion benachrichtigen
#342   Amethyst   18:42:57 | Dienstag, 15. November 2011
Gääähhhhhhhn! :-[
Man kommt hier aus dem Gähnen gar nicht mehr raus! :-(
Strengt Euch mehr an, Perverse!
Ich möchte was zu Lachen lesen! ;-)
Redaktion benachrichtigen
#341   Blackmore   18:38:45 | Dienstag, 15. November 2011
Ach, Herr Amethyst, erzählen Sie doch einmal ganz offen (wir sind hier ja unter uns), warum Sie sich mit Hochwürden Kaster nicht mehr verstehen…
Redaktion benachrichtigen
#340   Cybuzar   18:36:33 | Dienstag, 15. November 2011
#339: …und David Berger könnte sich im Fall einer eigenen Klage auf vorherige rechtskräftige Urteile stützen, auch was Identitäten angeht…
Redaktion benachrichtigen
#339   Blackmore   18:35:50 | Dienstag, 15. November 2011
Da gibt es keine relevanten Fragen.
Redaktion benachrichtigen
#338   Amethyst   18:34:49 | Dienstag, 15. November 2011
Blackmore:
Na, Du fettes „Angsthäschen“, wann beantworten wir denn die Fragen
des Sac. Helvet.?
Pipilotta Viktualia = Palpatina = Ulrike-Ayse:
Bu bettelst ja geradezu danach in eine Anstalt befördert zu werden?
Gut so, Kranke!
Einsicht ist der erste Schritt zur Genesung!
Redaktion benachrichtigen
#337   Blackmore   18:34:37 | Dienstag, 15. November 2011
#338 Stimmt! Sollte da etwa eine nachhaltige Belastung existieren?
Redaktion benachrichtigen
#336   Urknall000   18:14:38 | Dienstag, 15. November 2011
Amethyst,
und wie sollten sich – sollte (!!!) Herr Berger HIV infiziert sein – die Kinder ihrer Meinung nach anstecken?
Redaktion benachrichtigen
#335   Blackmore   18:14:23 | Dienstag, 15. November 2011
In deutschen Gefängnissen sollen viele sehr starke und durchtrainierte Männer wegen Gewalttaten einsitzen, die immer auf „Frischfleisch“ warten…
Redaktion benachrichtigen
#334   Amethyst   18:12:23 | Dienstag, 15. November 2011
Und noch einmal: Gäääääähhhn! :-[
Ja, lieber Tomás, es muß sich in der Gesellschaft etwas ändern!
Redaktion benachrichtigen
#333   Pipilotta Viktualia   18:10:30 | Dienstag, 15. November 2011
@Paulchen = Ametyst = Mister 11
DAS EVANGELISCHE IRRENHAUS WARTET SCHON AUF DICH !!!
:-P
Redaktion benachrichtigen
#332   Amethyst   18:10:21 | Dienstag, 15. November 2011
Gäääääähhhhhhn! :-[
Redaktion benachrichtigen
#331   Tomás   18:10:18 | Dienstag, 15. November 2011
#316
Sie haben Recht. Das Problem ist aber, daß praktizierte Homosexualität in dieser dekadenten Gesellschaft kein Verstoß gegen die guten Sitten ist.
Sittenwidrig ist dagegen, Homosexuelle zu „diskriminieren“.
Redaktion benachrichtigen
#330   Blackmore   18:09:09 | Dienstag, 15. November 2011
Nur weiter so, Herr Amethyst, Ihr Register wird immer länger. Da kommt schon einiges zusammen, was nicht mehr mit Geld- oder Bewährungsstrafe abgedeckt wird…
Redaktion benachrichtigen
#329   Amethyst   18:08:35 | Dienstag, 15. November 2011
Das Schulbehörde in Nordrhein-Westfalen wäre gut beraten von Herrn Berger einen Gesundheitsnachweis zu fordern – sofort!
Sollte sich nämlich ein Kind mit HIV anstecken, dann fliegt nicht nur der Rektor des Ville-Gymnasiums in hohem Bogen auf die Schmuddelstraße in Homo-Erftstadt!
Redaktion benachrichtigen
#328   Urknall000   18:05:39 | Dienstag, 15. November 2011
Halten sie ihr Schandmaul Amethyst,
nur weil sie hinter jedem Mann her sind der nicht bei drei af den Bäumen ist gilt das nicht für alle homosexuellen Männer.
Redaktion benachrichtigen
#327   Amethyst   18:03:25 | Dienstag, 15. November 2011
Semikolon :
Sind seine armen Schüler am Ville-Gymnasium in Erftstadt jetzt dran? :-S
Redaktion benachrichtigen
Es wurden 19 Lesermeinungen von der Redaktion entfernt
«   ‹   1   2      »
Weiterlesen:
GomorrhismusHat es dem Ville-Gymnasium in Erftstadt gereicht? GomorrhismusDer scheinheilige David Berger heuchelt eine heile Homo-Welt GomorrhismusDer scheinheilige Urin-Duscher pinkelt erneut auf den Papst GomorrhismusDer lädierte Heiligenschein des Scheinheiligen David Berger GomorrhismusDavid Berger im Abgrund der Homo-Lebenslüge GomorrhismusIst David Berger aus der Kirche ausgetreten? GomorrhismusOnanie grenzt an Homo-Perversion GomorrhismusHomo-Onanist als neuer Premierminister? GomorrhismusSieg! Homo-Aufmarsch der Schande verhindert GomorrhismusJetzt muß Homo-Beck mit rechtlichen Schritten rechnen GomorrhismusDie Homos haben wieder zugeschlagen GomorrhismusDie Homo-Störung ist keine Krankheit – sondern ein Laster GomorrhismusVolker Beck will die Homo-Gestörten dumm sterben lassen Gomorrhismus„Ich dulde nicht“ GomorrhismusAlt-68er: Homo-Gestörte sind verlogene Schweine
RSS Feed  •  News Ticker  •  Werbebanner  •  Visitenkarte  •  Kontakt  •  Impressum
© CC-BY-NC-SA 2011 kreuz.net