Rückblick 2008

Rückblick 2010 | Rückblick 2009 | Rückblick 2007 | Rückblick 2006 | Rückblick 2005 | Rückblick 2004 | Rückblick 2003

Politiker des Jahres

 SPD-Bundesfinanzminister Peer Steinbrück bekam die Auszeichung als „Politiker des Jahres“. Die Jury begründete die Auszeichung mit Steinbrücks Rolle beim Umgang mit der internationalen Finanzkrise und seinem beharrlichen Einsatz für einen ausgeglichenen Bundeshaushalt. Laudator war der hessische Ministerpräsident Roland Koch.
 

Lebenswerk

 Ex-CDU-Umweltminister Klaus Töpfer wurde der Politikaward für sein Lebenswerk verliehen. Auch als Leiter des Umweltprogramms der UNO hatte er sich nachdrücklich für Umwelt- und Klimaschutz eingesetzt. Thilo Bode, Geschäftsführer von foodwatch, hielt bei der Verleihung des Awards die Laudatio auf Töpfer.
 

Nachwuchspolitiker des Jahres

 Als Nachwuchspolitiker des Jahres wurde der 29-jährige Generalsekretär der FDP Nordrhein-Westfalen, Christian Lindner, ausgezeichnet. Laudator und Focus-Parlamentsredaktionschef Henning Krumrey würdigte Lindners Arbeit in Partei und Parlament.
 

Kampagnen von politischen Institutionen

 Die CDU Niedersachsen wurde für ihre Kampagne zur Landtagswahl mit dem Politikaward geehrt. Den Preis nahmen Ministerpräsident Christian Wulff, der Generalsekretär der CDU Niedersachsen Ulf Thiele sowie Coordt von Mannstein (von Mannstein Werbeagentur) entgegen.
 

Kampagnen von öffentlichen Institutionen

 Das Sozialministerium Sachsen ist mit seiner Kampagne "Stoppt Gewalt gegen Kinder" Sieger in der Kategorie "Kampagnen von öffentlichen Institutionen". Die sächsische Sozialministerin Christine Ursula Clauß nahm den Preis gemeinsam mit Sven Schumann (Schmidt & Schumann) entgegen.
 

Kampagnen von gesellschaftlichen Institutionen

 In der Kategorie "Kampagnen von gesellschaftlichen Institutionen" gewann Amnesty International mit der Kampagne "Gold für Menschenrechte". Über den Preis freuten sich die Kampagnenmanagerin Annette Hartmetz sowie Markus Beeko von Amnesty International und die Agentur "Zum Goldenen Hirschen".
 

Corporate Social Responsibility

 Für herausragendes soziales Engagement wurde die Initiative „Zukunft Technik entdecken“ von ThyssenKrupp ausgezeichnet. Die Marketing-Leiterin Barbara Scholten nahm den Preis entgegen.
 

Innovation

 Mit der E-Petition gewann der Petitionsausschuss den Politkaward in der Kategorie „Innovation“. Übergeben wurde der Preis an Gerda Hasselfeldt, Vize-Präsidentin des Deutschen Bundestags, und die Vorsitzende des Petitionsausschusses, Kersten Naumann.

sponsoren