H+ Magazine

Ziele des Vereins

Die Deutsche Gesellschaft für Transhumanismus e.V. (De:Trans) verfolgt das Ziel, die noch junge Bewegung des Transhumanismus im deutschsprachigen Raum bekannt zu machen und ihre Ideen fortzuentwickeln. Sie ist den Idealen und dem Geist des Humanismus verpflichtet und möchte dessen Vorstellungen unter Berücksichtigung der technischen Fortentwicklung und neuen Möglichkeiten der Menschen in die Zukunft tragen. Der Verein versteht sich als offene, zentrale Anlaufstelle für den deutschsprachigen transhumanisten Diskurs.

De:Trans wurde am 20. Dezember 1998 gegründet. Seit dem 9. Juni 1999 ist De:Trans als eingetragener Verein beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg registriert. Am 16.07.2001 wurde De:Trans der Status der Gemeinnützigkeit zuerkannt. Der Verein ist berechtigt, Zuwendungsbestätigungen für Spenden und Mitgliedsbeiträge auszustellen (Kontakt: finanz (at) detrans.de). De:Trans ist assoziiert mit Humanity+ (früher World Transhumanist Association), des weltweiten Verbandes der Transhumanisten.

Die Satzung des Vereins finden Sie hier.

Organisation

Der Vorstand wurde am 19.11.2011 gewählt. Ihm gehören an: 

  • Vorsitz: Andreas Kabus
  • Stellvertreter: Jan Klauck
  • Kassenwart: Andreas Kabus

Als Präsidium fungiert:

  • Klaus Mathwig

sowie als Kassenprüfer:

  • Klaus Mathwig