Unsere Kontaktdaten

Verlag Jena 1800
Wörther Straße 17, 10405 Berlin

Telefon/Telefax: 030/44050222
Mobil: 0170-4125277
E-Mail: verlagjena1800.de

Literarische Führungen - Künstlerinsel Hiddensee

  • Kloster
  • Vitte
  • Inselnorden
  • Neuendorf

Poetischer Abendspaziergang mit Weintrinken an der Steilküste - Strandlesung für Kinder - Sommer auf Hiddensee

Liebesinsel Hiddensee – Strandlesung für Verliebte und Singles

Lesung „Schauplatz Hiddensee(u.a. Adolf Wilbrandt Hiddensee) Lustiger Ringelnatz - Spaziergang mit Sanddornschnäpschen

alle mit Ute Fritsch, Autorin, Verlegerin (Hiddensee/Berlin)
1.-5. Mai und 20. Mai bis 25. September 2009

Künstler-Hiddensee-Führung A)

Literarische Führung auf den Spuren der Künstler durch Kloster

Klosterführung

Gedichte – Geschichten – Bilder-Anekdoten mit Ute Fritsch

Schwerpunkt dieser Führung sind das lebendige Künstlerleben und Künstlerschaffen auf Hiddensee von 1885 bis Anfang der 30er Jahre, vor allem das bunte Sommerleben der Künstler in den 20er Jahren.
(Es ist unter den Besuchern die beliebteste Führung und jedes Jahr kommen neu recherchierte Künstlergeschichten und Bilder dazu).

Wo schrieb Gerhart Hauptmann sein erstes und letztes Gedicht? Was berichtete Billie Wilder über das turbulente Liebesleben im „Hotel Dornbusch“? Was trieb Albert Einstein oder Sigmund Freud auf die Insel? Warum komponierte Friedrich Hollaender seine Revue „Höchste Eisenbahn“ auf Hiddensee? Was passierte als der am „Zauberberg“ schreibende Thomas Mann in der gleichen Pension wie Hauptmann Urlaub machte? Wie wurde die prächtige Lietzenburg zum ersten Künstlerzentrum auf Hiddensee? Was faszinierte Mascha Kaleko, Else Lasker-Schüler, Gottfried Benn, Käthe Kruse, Carl Zuckmayer, Paul Zech, Gret Palucca oder Günter Grass an dieser Insel? 15 Wohnorte und Schauplätze, u.a. ehemaliger Gasthof Schlieker, Hotel Dornbusch, Pfarrhaus, Inselfriedhof, Haus Hiddensee, Landhaus Lamparski, Lietzenburg, Landhaus Wieseneck, Gerhart-Hauptmann-Haus, ehemalige Pension Haus am Meer werden mit Texten, Anekdoten, historischen Fotos und Bildern der Dichter, Schauspieler, Regisseure, Tänzer und Musiker auf lebendige Weise von Ute Fritsch vorgestellt.

  • Treff: „Strandkiste“ am Hafen Kloster
  • Anmeldung: Tel. 0170-4125277 oder einfach zum Treff kommen!
  • Dauer: 2,5 h
  • Kosten: 7 erm./8 €

Öffentliche Führungen für jedermann:

  • Samstag, 2. Mai, 14 Uhr
  • Freitag, den 22. Mai, 12 Uhr
  • Pfingstsonntag, den 31. Mai, 14 Uhr
  • ab Juni 2009 voraussichtlich jeden Freitag 13 Uhr!

Gruppen:

Führungen für Reisegruppen, Reiseveranstalter, private Literaturzirkel oder für Anlässe wie Hochzeiten, Geburtstage, Tagungen (6-25 Personen) nehme ich jederzeit gern an. Preis richtet sich nach Gruppenstärke und Zeitdauer. (ab 75 € bis 175 €, 1,5 bis 3h) Individuelle inhaltliche Wünsche oder zwischendurch eine literarische Kaffeepause (z.B. in der Inselstube vom Hotel Dornbusch oder im Haus Hiddensee) können gern berücksichtigt werden.
Für Schulklassen (16-19 J.) kann ich eine auf das Alter und Interesse zugeschnittene Führung anbieten. Sehr gute Erfahrungen habe ich z.B. mit dem Hansa-Gymnasium Stralsund jedes Jahr seit 2004.

Ich freue mich auf Ihre Anfragen und Wünsche.
Tel. 0170-4125277 oder e-mail: verlagjena1800.de

Künstler-Hiddensee-Führung B)

Literarische Führung auf den Spuren der Künstler nach und in Vitte

Gedichte-Geschichten-Bilder-Anekdoten mit Ute Fritsch

Vitte

Schwerpunkte: Künstlerleben 10er und 20er Jahre und DDR-Künstler. Neben den Literaten spielen hier die Maler, Schauspieler, Tänzer und Fotografen eine größere Rolle.

Wo spielt Gerhart Hauptmanns Drama „Gabriel Schillings Flucht“? Wie lebte Asta Nielsen ihre schöne Geselligkeit mit befreundeten Künstlern? Was dichtete Joachim Ringelnatz über Hiddensee und welche Streiche spielte er seiner Seelenfreundin? Wie erholten sich Gret Palucca oder Erich Arendt? Wo spazierte Benno Pludras `Lütt Matten` durch`s Dorf? Was schrieb Henni Lehmann und und wie malten Elisabeth. Büchsel und die Hiddenseer Künstlerinnen?

Vitte

Schauplätze und Wohnorte wie das Haus Muthesius, das Karusel, Niemeiers Wohnhaus, die Blaue Scheune, das alte Hotel zur Ostsee oder das noch ältere Hexenhaus werden mit Gedichten; Werkauszügen, Geschichten und Bildern lebendig.

  • Treff: Heimatmuseum Kloster
  • Dauer: 2,5h
  • Kosten: 7 € erm. /8 €
  • Anmeldung: Tel. 0170-41252 77 oder einfach zum Treff kommen (mit Fahrrad wäre schön, aber ist nicht Bedingung)
  • Mindesteilnehmerzahl: 6 Personen

Öffentliche Führungen für jedermann

  • Sonntag, 3. Mai
  • Sonntag, 24. Mai 2009 jeweils 13 Uhr
  • Weitere Termine werden bis 25. September folgen, voraussichtlich jeden Sonntag 13 Uhr. (außer 14. Juni)

Gruppen:

Gruppenanfragen gern jederzeit! (s. oben)
Ich freue mich auf Ihre Anfragen und Wünsche.
Tel. 0170-4125277 oder e-mail: verlagjena1800.de

Künstler-Hiddensee-Führung C)

Poetische Wanderung in den Inselnorden mit Ute Fritsch mit literarischer Kaffeepause am „Klausner“

Poetische Wanderung

Schwerpunkte der Führung sind seit 2003! (diese Führung ist das Original, ich muss das leider aus aktuellem Anlaß betonen): mehrere DDR-Fluchtgeschichten, das DDR-Boheme-Leben und die auf Hiddensee entstandene Literatur zu DDR-Zeiten v. a. in den 70iger und 80iger Jahren. Schöne spannende Diskussionen zwischen Ost- und West- Besucher ergaben sich in den letzten 6 Jahren immer wieder in gemütlicher Kaffeerunde am Klausner , wenn ich die auf einer authentischen Geschichte beruhende Erzählung von F.C. Delius „Der Spaziergang von Rostock nach Syrakus“ vorstellte und vom Schicksal des Klaus Müller erzählte. Ebenso spannend die Erzählung von Christoph Hein „Der Tangospieler“ (im Sommer 1989 erschienen), die im Schlussteil das Kellnerleben eines unangepassten Historikers am Klausner beschreibt. Wild und lustig war das Leben und Musizieren der „Anderen Band“ Feeling B Mitte/Ende der 80iger Jahre, von der mir der Gitarrist Paul Landers (heute Rammstein) erzählte …
Poetische WanderungAußerdem spielen bei dieser Wanderung Texte und Bilder direkt zur Hiddenseer Landschaft eine sehr wichtige Rolle. Ich stelle literarische Texte als auch ausgewählte Malerei zum Inselblick in den letzten 100 Jahren und zur Botanik des Dornbuschs vor (u.a. aus den wunderbaren „Ostseetagebücher“ von Hanns Cibulka) und Gedichte zum Leuchtturm, dem Hiddenseer Wahrzeichen. Der dritte Schwerpunkt dieser Führung ist die älteste Hiddensee-Literatur, u.a. vom Pfarrer Kosegarten oder dem Heimatdichter Karl Lappe, die schon um 1800 den nördlichen Teil der Insel poetisch besangen. Elisabeth von Arnim schwärmt um 1900 von der herrlichen Landschaft.
Die berühmten „Brücke“-Maler Erich Heckel und Otto Mueller zogen für ihre künstlerischen Inspirationen den ruhigen, kleinen Ort Grieben vor - hier endet auch unsere dreistündige Wanderung mit vielen Sitz-Lesepausen.

Ich hoffe 2009 wieder auf zahlreiche Mitwanderer. Für mich selbst ist das die schönste begegnungsreichste Führung.

  • Treff: Treppe Inselfriedhof Kloster
  • Dauer: 3 h
  • Kosten: 7 erm. / 8 € am Treffpunkt
  • Anmeldung: Tel. 0170-4125277o. e-mail an: verlag@jena1800.de oder einfach zum Treff kommen!
  • Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Öffentliche Führung für jedermann:

  • Montag, den 4. Mai
  • Montag, den 25. Mai
  • Pfingstmontag, 1. Juni
  • Montag, den 8. Juni (nicht am 15. Juni)
  • Montag, den 22.Juni
  • Montag, den 29.Juni
  • (ab Juli bis September jeden Montag)
  • Beginn jeweils 14 Uhr

Gruppenanfragen für diese Führung nehme ich ebenfalls sehr gern entgegen.
Ich freue mich auf Ihre Anfragen und Wünsche.
Tel. 0170-4125277 oder e-mail: verlagjena1800.de

Künstler – Hiddensee-Führung D)

Literarischer Spaziergang Neuendorf

Neuendorf

Literarisches: Hans Fallada, H. Hansen, Hanns Cibulka, Benno Pludra, Günter Grass u. verschiedene Lyriker
Bilder: Oskar Kruse, Elisabeth Büchsel, Erich Kliefert, Torsten Schlüter
Filme: Das Mädchen von Fanö, Lütt Matten und die weiße Muschel, Polizeiruf 110 „Kollision“, DDR-Schauspieler und Sänger…
Stationen u.a. Hotel am Meer

  • Treff: Hafen Neuendorf, Ortsschild
  • Kosten: 7 €,erm. /8€
  • Dauer: 2,5 h

Ab Juni 2009 2x monatlich öffentliche Führung. Schauen Sie bitte unter dem Menüpunkt TERMINE nach, der ständig aktualisiert wird.

Das romantsiche Feuchtfröhliche Highlight unter den Führungen ist seit Sommer 2007:

Besondere Künstler-Abendführung E)

Poetischer Abendspaziergang mit Weintrinken an der Steilküste

Poetischer Abendspaziergang

Sonnenuntergang am Meer, Mondschein über den Wiesen mit poetischen Texten zur Landschaft, Hiddensee bei Nacht, mit Bildern und lustigen Geschichten zur Künstlergeselligkeit am Abend, Gruseliges bei der Lietzenburg, zum Schluss: Literarische Geselligkeit bei Wein inmitten von Rosenblättern und Teelichtern, u.a. Ausschnitte aus dem Peeperkorn-Kapitel (Weinorgie) aus Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“

  • Erster Termin: 20. Juni 2009, 20 Uhr
  • Treff: Strandkiste am Hafen Kloster
  • Kosten: 12 €
  • Hier wäre eine Anmeldung (mit Rot- o. Weißwein-Wunsch, trocken, halbtrocken etc.) nötig.
  • Tel (SMS): 0170-4125277
  • Bitte Taschenlampe und Sitzgelegenheit/Decke mitbringen.
Poetischer Abendspaziergang

Dieser Spaziergang kann nur bei trockenem Wetter stattfinden!

FÜR KINDER!!! Seit letztem Jahr biete ich für kleine und große Kinder Strandlesungen aus alten und neuen Hiddensee-Kinderbüchern an. Macht viel Spaß!

Strandlesung für Kinder (4-7 Jahre) – Sommer auf Hiddensee F)

u.a. „Heiner und seine Hähnchen“, „Von Goldschatz der Hiddenknuddel“, „Die Hexe von Hiddensee“, „Lütt Matten und die weiße Muschel“ - vorgelesen und erzählt von Ute Fritsch auf dem Strandschiff

  • Kosten: 3 €
  • Treff: Rettungsturm Vitte, Deichweg
  • Eltern können natürlich auch teilnehmen bzw. holen ihre Kinder nach einer Stunde bitte wieder ab.

Termine ab 26. Juni bis Mitte September 2009.
Tel/SMS: 0170 - 4125277 Ute Fritsch

Strandlesung für Kinder (7-12 Jahre) G)

u.a. Die Inselponys von Max Kruse, Unn auf der Insel von Traute Arnold, Lütt Matten und die weiße Muschel von Benno Pludra, Das Geheimnis der Pirateninsel von Nohara, vorgelesen und erzählt von Ute Fritsch

  • Treff: Rettungsturm Vitte
  • Kosten: 3 €
  • Auch hier dürfen erwachsene Kinder gern teilnehmen.

Termine ab 26. Juni 2009!
Siehe aktualisierte TERMINE oder Tel. 0170-4125277

Für Erwachsene, Verliebte und Singles EINE NEUE LESUNG passend zur Insel. H)

Liebesinsel Hiddensee- Strandlesung mit Ute Fritsch

Lieben auf Hiddensee`sch – Gedichte, Geschichten, Dramen und Romane

u.a. von Gottfried Benn u. Else Lasker-Schüler, Gerhart Hauptmann, Adolf Wilbrandt, Henni Lehmann, Mascha Kaleko, J. Ringelnatz, Georg Zivier, Billie Wilder, H. Hansen (1910-1945); Benno Pludra, F.R. Fries, Hanns Cibulka (DDR-Zeit 1950-1989) und Christoph Hein, Gabriele Jaskulla und Wiglaf Droste (1989-2005)

  • Treff: Rettungsturm – Deichweg/Vitte
  • Bitte Sitzgelegenheit oder Decke mitbringen!
  • Weitere Info: Tel. 0170-4125277 oder e-mail: verlagjena1800.de
  • Kosten: 5 € (am Treff zu zahlen)
  • Dauer: ca. 1,5 h Donnerstag, 21. Mai, 19 Uhr
  • Freitag, 29. Mai, 19 Uhr
  • Weitere Termine werden folgen! Tel. 0170-4125277

Weitere Spezialführungen sind in Vorbereitung!
Ab Juli 2009 Lustiger literarischer Ringelnatz-Spaziergang mit Sanddornschäpschen!
Info: Tel. 0170-4125277

Gesonderte Termine für Gruppen für alle beschriebenen Führungen und Lesungen sind in der Zeit vom 20. Mai bis 20. September jederzeit und gern möglich! Hierfür benutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Reportage über die literarischen Führungen von Ute Fritsch auf Hiddensee - soeben erschienen in der Zeitschrift "Seenland Ostsee - Das Reisemagazin für Urlaub am Wasser", 2009.

Weitere Bilder von Hiddensee

Hiddensee Hiddensee Hiddensee Hiddensee Hiddensee Hiddensee Hiddensee Hiddensee Hiddensee

Alle Fotos wurden dankenswerterweise von Dieter Stroh, Rostock zur Verfügung gestellt. (Das hist. Foto von Ringelnatz und Astra Nielsen nahm Max Ebel 1929 auf.)