Diaspora: SciFi@pod.geraspora.de · Jabber: SciFi@jabber.ccc.de · Twitter: SciF0r

«An der Musik verdienen die Musiker nach wie vor am wenigsten.»

Seit wir die Piratenpartei Schweiz gegründet haben, traf ich immer wieder auf Musiker und Vertreter der Musikbranche. Viele spannende Gespräche entstanden. Diese Gespräche sollen nicht einfach spannende Unterhaltungen bleiben, sondern zu einem wertvollen Beitrag für die Debatte werden. Deshalb will ich die Inputs in Form von Interviews mit der Welt zu teilen. Ich beginne mit Mike Frei, der mich Anfang Jahr aufgrund der weltweiten Proteste gegen ACTA kontaktiert hatte. Er schrieb damals: Ich bin… weiter lesen

Wer Geld verdienen will, muss freundlich sein

Leider verkommt die Urheberrechtsdebatte zur Moralpauke gegen die Filesharer. Das Unisono: Alles wäre gut, würde nur diese Gratismentalität endlich besiegt. Die Paukenschläge verbreiten sich als polemische Äusserungen, wie etwa das Urheberrechtsguantanamo Europas, das die Schweiz angeblich sein soll. Was die Musikschaffenden da herumposaunen, birgt eine gefährliche Einschätzung der Situation – gefährlich für die Musikschaffenden selber, denn sie vertun sich in der Tonart. Statt kritisch zu… weiter lesen

Ganz oder gar nicht

Es mag stimmen, dass wir Piraten wenig Ahnung vom Musikmarkt haben. Doch auch umgekehrt gilt: Die Musikschaffenden haben wenig Ahnung vom Internet. Das sieht man z.B. daran, dass sie bei ihrer gemeinsamen Erklärung zum Urheberrecht ursprünglich eine Kommentarfunktion bereitstellten, diese dann aber – wohl wegen den unangenehmen Antworten – wieder entfernt haben. Diese Unbeholfenheit zieht sich durch die gesamte Erklärung durch. Eine wichtige Sache haben die Schreiber nicht verstanden: Gerade der… weiter lesen

Das Internet ist kein Nazi-Regime

Lieber Gimma Ich bin ein anspruchsvoller Musikkonsument, der auf aussergewöhnliche Kombinationen steht. Wie schon mehrfach gebloggt, suche ich vor allem Bands, die für den Genre ungebräuchliche Instrumente einbinden, z.B. Querflöten oder Drehleiern. Auch Spielkonsolen-Synthesizer finde ich super. Mein Geld gebe ich vorwiegend für Filme aus, ich kaufe aber auch ab und zu mal eine CD. Zuletzt habe ich das Project Trio und die Piano Guys unterstützt. Sehr oft höre ich aber einfach nur Webradio -… weiter lesen

Bands, die man kennen muss

Es ist mal wieder an der Zeit, meine musikalischen Entdeckungen mit dem Internet zu teilen. Zur Erinnerung: Mich interessieren Bands, die durch spezielle Instrumente oder interessante Neuinterpretationen auffallen. Ganz oben in der Playlist stehen zur Zeit Powerglove. Nachdem ich ihre Version von «Super Mario» und «Metal Kombat for the Mortal Man» zum ersten mal gehört hatte, war ich sofort ein grosser Fan dieser Metal-Band. Erst vor ein paar Tagen stiess ich auf ihr Album «Saturday Morning… weiter lesen

Mein Hobby, die Musik.

Ich bin stets auf der Suche nach Bands, die aus der Reihe tanzen. Besonders cool finde ich jegliche Kombinationen von Blas- sowie Streichinstrumenten mit Metal. So mag ich zum Beispiel ziemlich alles von Eluveitie und das Album Humba Tätärä von QL (siehe auch meine Rezension). Nightwish mit Once und Tommy Emmanuel mit Classical Gas zeichnen sich durch coole Arrangements mit einem Symphonie-Orchester aus. Epochate hat eine etwas andere Art, klassische Instrumente mit elektronischer Musik zu mischen…. weiter lesen

Wenn eine Bigband auf Punker trifft

Schon seit Jahren bin ich regelmässig auf der Suche nach interessanter Musik. Mit interessant meine ich Musik, die sich vom Mainstream abhebt indem sie z.B. verschiedene Musikrichtungen mischt oder untypische Instrumente hinzufügt. Als ich damals Nightwish entdeckte, war ich fasziniert von der Mischung aus Opernstimme und Metal. Seither habe ich Bands und Musiker wie Diablo Swing Orchestra, Ekseption, Focus, HORSE the Band, Machinae Supremacy, Van Canto, Apocalyptica, Mike Oldfield, Martin O., Monsters… weiter lesen

  • Meta

  • Archiv

  • Tags

  • Count per Day

    • 170717Total visitors:
    • 93Visitors today:
    • 4Visitors currently online: