Diaspora: SciFi@pod.geraspora.de · Jabber: SciFi@jabber.ccc.de · Twitter: SciF0r

Wer Geld verdienen will, muss freundlich sein

Leider verkommt die Urheberrechtsdebatte zur Moralpauke gegen die Filesharer. Das Unisono: Alles wäre gut, würde nur diese Gratismentalität endlich besiegt. Die Paukenschläge verbreiten sich als polemische Äusserungen, wie etwa das Urheberrechtsguantanamo Europas, das die Schweiz angeblich sein soll. Was die Musikschaffenden da herumposaunen, birgt eine gefährliche Einschätzung der Situation – gefährlich für die Musikschaffenden selber, denn sie vertun sich in der Tonart. Statt kritisch zu… weiter lesen

Ganz oder gar nicht

Es mag stimmen, dass wir Piraten wenig Ahnung vom Musikmarkt haben. Doch auch umgekehrt gilt: Die Musikschaffenden haben wenig Ahnung vom Internet. Das sieht man z.B. daran, dass sie bei ihrer gemeinsamen Erklärung zum Urheberrecht ursprünglich eine Kommentarfunktion bereitstellten, diese dann aber – wohl wegen den unangenehmen Antworten – wieder entfernt haben. Diese Unbeholfenheit zieht sich durch die gesamte Erklärung durch. Eine wichtige Sache haben die Schreiber nicht verstanden: Gerade der… weiter lesen

Das Internet ist kein Nazi-Regime

Lieber Gimma Ich bin ein anspruchsvoller Musikkonsument, der auf aussergewöhnliche Kombinationen steht. Wie schon mehrfach gebloggt, suche ich vor allem Bands, die für den Genre ungebräuchliche Instrumente einbinden, z.B. Querflöten oder Drehleiern. Auch Spielkonsolen-Synthesizer finde ich super. Mein Geld gebe ich vorwiegend für Filme aus, ich kaufe aber auch ab und zu mal eine CD. Zuletzt habe ich das Project Trio und die Piano Guys unterstützt. Sehr oft höre ich aber einfach nur Webradio -… weiter lesen

Die gefährliche Haltung

Wer sich über ACTA schlau machen will, erfährt in zahlreichen Blogbeiträgen und Zeitungsartikeln, dass dieses Abkommen das Ende des Internets bedeutet. Leider berufen sich die meisten Quellen auf veraltete Informationen, die aufgrund der intransparenten Art der Verhandlungen in Umlauf kamen. Viele Behauptungen sind deshalb falsch. Ich versuche, in diesem Beitrag etwas Ordnung zu schaffen. Eins vorweg: Ja, ACTA birgt Gefahren, die man ernst nehmen muss. Die vorgegebene Richtung ist bedenklich und… weiter lesen

Korrelierst Du noch oder kausalisierst Du schon?

Pirates are cool. Nicht etwa, weil ihnen zur Zeit die Enterhaken einfrieren. Nein. Die globale Durchschnittstemperatur hat sich in Besorgnis erregendem Ausmass erhöht. Das wird mir bei diesen Aussentemperaturen zwar niemand glauben, aber es ist wahr. Und die einzige Ursache für die globale Erwärmung ist die sinkende Zahl von Piraten seit Beginn des 19. Jahrhunderts. Das ist empirisch erwiesen. Diese Grafik veranschaulicht die Korrelation auf eindrückliche Weise:   Leute, wir müssen… weiter lesen

Rechnet mit uns!

Die Wahlen sind durch, der Alltag ist zurück gekehrt. Leider ist es keinem Piraten gelungen, den Nationalrat zu entern. Enttäuschend, dass wir im Kanton Bern trotz dem finanziellen und zeitlichen Aufwand das Ergebnis der Grossratswahlen 2010 nicht übertreffen konnten; ein Prozent wäre schön gewesen. Allerdings ermutigen die 1.9% Wähleranteil im Kanton Basel Stadt, dran zu bleiben. Mehr noch: In den Kantonen Waadt und Genf haben wir mit fast einem Prozent abgeschlossen. Unglaublich, zumal wir das… weiter lesen

Piraten an die Macht!

Echt cool, welche Auswirkungen der Wahlerfolg in Berlin auf unser Prestige hat. Montag filmte 10vor10 den Stammtisch Bern, wofür wir 40 Piraten von Frauenfeld bis Fribourg eingeflogen. Doch auch DRS1, RSR und RSI wollten wissen, was es mit den Schweizer Piraten auf sich hat. Nicht zu vergessen die regionalen Radiosender und Tageszeitungen wie Blick.ch, 20 Minuten (Titel: «Piraten an die Macht!») und NZZ. Die New York Times interessierte sich übrigens kürzlich für die Kleinparteien der Schweiz – und… weiter lesen

Piratenland Schweiz

Seit über zwei Jahren gibt es nun die Piratenpartei Schweiz. Als ich an der Gründung als Präsident kandidierte, hatte ich zwar schon meine ersten (positiven) Erfahrungen mit den Medien gemacht. Ich habe noch heute Spass daran, Interviews zu geben und Journis von unseren Absichten zu überzeugen. Was aber am 3. Februar 2010 geschah, hielt ich bis zu diesem Tag für unmöglich. Es war der Tag, als WikiLeaks twitterte: WikiLeaks moves to Switzerland http://wikileaks.ch/ Klingt banal, ist es aber nicht…. weiter lesen

Flyer Revolutions

Adam Smith sieht in der Arbeitsteilung die Gefahr, dass die Arbeiter verdummen. Immer nur der gleiche Handgriff – das erfüllt keinen! Dennoch war die Arbeitsteilung heute das Vorgehen der Wahl. Klassisch funktioniert das Abpacken von Flyern folgendermassen: Jeder Helfer (und jede Helferin) nimmt einen leeren Briefumschlag. Die Person geht um den Tisch herum und nimmt von jeder Partei einen Flyer. Die Flyer in den Umschlag stecken. Den Umschlag zukleben und in die Kiste legen. Das sieht dann… weiter lesen

  • Meta

  • Archiv

  • Tags

  • Count per Day

    • 170718Total visitors:
    • 94Visitors today:
    • 4Visitors currently online: