•   "Die E-Economy ist zum entscheidenden Träger der Schweizer Wirtschaft geworden: Immer mehr Geschäftsmodelle basieren auf dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien; rund 70% der erwerbstätigen Bevölkerung arbeiten heute damit. Dies stellt für unser Land ein Potenzial dar, das wir optimal ausschöpfen und fördern müssen. Denn mit der Förderung der E-Economy erhöhen wir die internationale Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen und unserer gesamten Volkswirtschaft."
    Johann N. Schneider-Ammann, Bundesrat, Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, Patronat
  •   „Mit der Förderung der E-Economy erhöhen wir die Standortattraktivität der Schweiz – und sichern so Arbeitsplätze und Wohlstand.“
    Doris Leuthard, Bundesrätin, Vorsteherin UVEK
  •   „Die Innovationskraft der Schweiz ist ein wichtiger Standortvorteil für Talente und Unternehmen, was wiederum die Ansiedlung neuer Industriezweige ermöglicht. Wir müssen deshalb nachhaltig in Schlüsselkompetenzen investieren, Talente gezielt fördern und den kontinuierlichen Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis sicherstellen. Das eEconomy Board sorgt dafür, dass sich unsere Volkswirtschaft auch in Zukunft auf die Innovationskraft der Schweiz verlassen kann.“
    Dr. Rolf Dörig, Präsident des Verwaltungsrats Swiss Life
  •   „Die Schweiz hat sich in der Vergangenheit immer wieder als Innovationsstandort bewiesen. Um unsere Wettbewerbsfähigkeit auch in Zukunft auszubauen zu können, müssen wir die richtigen Weichen stellen. Das eEconomy Board bündelt in einem zukunftsfähigen Bereich die Kräfte und gibt wichtige Impulse für den Denk- und Werkplatz Schweiz.“
    Rolf Soiron, Präsident der Stiftung Avenir Suisse

eEconomy in der Schweiz: Monitoring und Report 2012

19.07.2012
Im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO erstellte das Institut für Wirtschaftsstudien Basel den ersten eEconomy Report. Die Studie erfasst und beurteilt den Einsatz und die Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in verschiedenen Wirtschafts- und Verwaltungsbereichen der Schweiz.
weiter lesen
zu den News »

Medienkonferenz

Vertreter des Bundes, der Privatwirtschaft und der Wissenschaft erklären an einer Medienkonferenz, was vom E-Economy Board zu erwarten ist – und was eine bessere Nutzung von E-Economy der Schweiz bringen kann.

Ort:Bern, Medienzentrum Bundeshaus

Datum:Montag, 13. September
Zielgruppe:Allgemein

anmelden
alle Events »