29.04.2014

Heimat3
Heimat 3

Home

Vorschau

Rückschau

Team

Darsteller

Stabliste

Edgar Reitz


Bildergalerie

Forum

Gewinnspiel

Startseite DasErste.de

Unterhaltung im Ersten

Sendungen im Ersten A-Z
Henry Arnold

DARSTELLER

Michael Kausch
Clarissa und Hermann (Bild: SWR/Weisbrod)

Hermann (Henry Arnold) und Clarissa (Salome Kammer) beim gemeinsamen Konzert. 

 
 
 
 
Clarissa und Hermann (Bild: SWR/Weisbrod)

Hermann und Clarissa kommen sich wieder näher. 

 
SALOME KAMMER ALS CLARISSA LICHTBLAU
Zur Person:
Salome Kammer wurde 1959 geboren; aufgewachsen ist sie in Frankfurt am Main. Sie studierte zunächst Violoncello, bevor sie sich entschloss, als Schauspielerin zu arbeiten.

Nach fünf Jahren im festen Engagement am Stadttheater Heidelberg ging sie nach München und übernahm in dem Filmepos Die zweite Heimat von Edgar Reitz die Rolle der Cello-Virtuosin Clarissa Lichtblau. Nach einer Reihe von Gastengagements an verschiedenen deutschen Theatern widmete sie sich immer intensiver ihrer Arbeit als Stimmsolistin im Bereich der Neuen Musik. Damit startete sie eine internationale Karriere, die sie in alle großen Musikzentren führte. In enger Zusammenarbeit mit namhaften Komponisten – wie Helmut Lachenmann, Isabel Mundry, Wolfgang Rihm, Helmut Oehring, Bernhard Lang, Hans Zender, Jörg Widmann – hat Salome Kammer viele Werke der zeitgenössischen Musik zur Uraufführung gebracht. Ihre Interpretationen genießen hohes Ansehen wegen ihrer Bühnenwirksamkeit und zugleich höchster Musikalität.

Sie arbeitet mit namhaften Ensembles wie Klangforum Wien, Ensemble Modern, Ensemble Intercontemporain und Ensemble Recherche zusammen. Zeitgenössische Musiktheaterproduktionen führten sie u. a. an die Staatsoper Stuttgart, die Pariser Oper und die Bayerische Staatsoper.

Zahlreiche Rundfunk- und CD-Produktionen dokumentieren Salome Kammers Arbeit. Aber nicht nur im Bereich der Neuen Musik ist sie eine viel gefragte Künstlerin, sondern auch als Kabarettistin und Musicalsängerin. Ihr Repertoire umfasst gegensätzliche Welten wie Schönbergs "Pierrot Lunaire", Lieder von Mozart oder Chansons von Kurt Weill. Ihre Stimmexperimente im Vortrag von Solostücken von Cage oder Berio sind ebenso unverwechselbar wie ihre Darstellung der Eliza Doolittle in "My Fair Lady".

Viele Erfahrungen aus ihrem bisherigen Künstlerleben sind in die Gestaltung der Rolle Clarissa Lichtblau eingeflossen, die Salome Kammer jetzt wieder in Heimat 3 spielt. Neben vielen bewegenden Spielszenen, in denen sie ihre schauspielerischen Fähigkeiten als Charakterdarstellerin unter Beweis stellen kann, zeigt sie in den Bühnenauftritten und Konzerten Clarissas ihr großes musikalisches und sängerisches Spektrum.
 
Zur Rolle:
Clarissa, die Cellistin aus der ZWEITEN HEIMAT, hat einen langen Weg hinter sich. Der Wechsel zum Gesang, der sich am Ende des Films andeutet, hat sie zu ihrer beruflichen Bestimmung gebracht. Clarissa steht mitten im Leben. Ihre sängerische Karriere füllt sie mit Leidenschaft aus. Doch durch die Begegnung mit Hermann wird ihr bewusst, dass sie privat nie eine erfüllte Beziehung erlebt hat. Mit dem ,Nestbau' versucht sie, eine Mitte für das neue Leben zu schaffen. Dabei muss sie die für sie schmerzhafte Erfahrungen machen, dass gelebte Liebe auch mit Kompromissen und Verzicht verbunden ist. Erst die große Krankheit zeigt ihr, wie wertvoll und beglückend es ist, zu zweit durchs Leben zu gehen. – Den Gedanken, dass ich diese fiktive Person über 40 Jahre ihres Lebens darstellen durfte, finde ich faszinierend."
 

Die Landesrundfunkanstalten der ARD: BR, HR, MDR, NDR, Radio Bremen, RBB, SR, SWR, WDR,
Weitere Einrichtungen und Kooperationen: ARD Digital, ARTE, PHOENIX, 3sat, KI.KA, DLF/ DKultur, DW