Stephan Mayer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Politiker Stephan Mayer. Zu anderen Personen siehe Stephan Meyer.
Stephan Mayer (2012)

Stephan Ernst Johann Mayer (* 15. Dezember 1973 in Burghausen) ist ein deutscher Politiker (CSU). Seit 2002 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages. Stephan Ernst Johann Mayer ist Sprecher der Arbeitsgruppe Inneres der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und gehört dem Fraktionsvorstand an. [1]

Leben und Beruf[Bearbeiten]

Nach dem Abitur 1993 am König-Karlmann-Gymnasium in Altötting absolvierte Mayer ein Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München, welches er 1997 mit dem ersten juristischen Staatsexamen beendete. Nach dem Referendariat legte er 2000 auch das zweite Staatsexamen ab und seit 2009 als Rechtsanwalt in der Rechtsanwaltskanzlei Nachmann Vilgertshofer Scharf Barfuß Rechtsanwalts GmbH in München tätig.

Partei[Bearbeiten]

Mayer war von 1994 bis 2003 Vorsitzender des Kreisverbandes Altötting der Jungen Union (JU). Er ist seit 1997 stellvertretender Vorsitzender des CSU-Kreisverbandes Altötting und gehört seitdem auch dem CSU-Bezirksvorstand Oberbayern an. Seit 2006 ist Mayer stellvertretender Landesvorsitzender der Union der Vertriebenen (UdV) und seit Juli 2009 Mitglied des Parteivorstandes der CSU Bayern.

Abgeordneter[Bearbeiten]

Stephan Mayer (2013)

Mayer gehört seit 1996 dem Stadtrat von Neuötting und dem Kreistag des Landkreises Altötting an. Seit 2002 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages.

Stephan Mayer ist stets als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Altötting in den Bundestag eingezogen. Bei der Bundestagswahl 2009 erreichte er 60,7 % der Erststimmen und lag damit zwar um vier Prozentpunkte unter seinem Ergebnis von 2005, erzielte aber deutschlandweit das drittbeste Ergebnis aller Abgeordneten. Er ist Mitglied des Innenausschusses und im Ausschuss für Sport. Er ist außerdem stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Zusätzlich ist Mayer Vorsitzender des Arbeitskreises Innen, Recht, Sport, Ehrenamt, Kultur und Medien der CSU-Landesgruppe.

Mayer ist Mitglied in folgenden Parlamentariergruppen:

  • Deutsch-Britische (Vorsitzender)
  • Deutsch-Italienische
  • West- und Zentralafrika
  • Deutschland-USA
  • SADC-Staaten

Am 3. März 2013 verursachte Mayer mit seinem PKW auf der A 94 bei Ampfing einen Unfall, bei dem Mayer selbst sowie der Fahrer eines anderen PKW leicht verletzt wurden. Aufgrund der Aufnahmen von Überwachungskameras gehen die zuständigen Ermittlungsbehörden davon aus, dass Mayer kurz vor dem Unfall mit über 170 km/h statt der erlaubten 80 km/h unterwegs war. Aufgrund des daraus folgenden Verdachts der fahrlässiger Körperverletzung hat die Staatsanwaltschaft Traunstein die Aufhebung der Immunität Mayers beantragt.[2]

Er ist stellvertretendes Mitglied des NSA-Untersuchungsausschusses.

Gesellschaftliches Engagement[Bearbeiten]

Stephan Mayer ist seit dem 14. März 2010 Präsident der THW-Bundesvereinigung e. V., Vorsitzender der THW-Landesvereinigung Bayern e. V. war er bereits.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pressemitteilung der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag vom 13. Januar 2014, abgerufen am 6. März 2014
  2. Video belastet rasenden CSU-Abgeordneten , Süddeutsche Zeitung vom 7. November 2013; Abgerufen am 7. November 2013.
  3. THW-Wahl

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stephan Mayer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien