Zurück

13.03.2013
Christian Höppner neuer Präsident des Deutschen Kulturrates

Sprecherrat wählt Präsidium des Deutschen Kulturrates für die nächsten drei Jahre
Drucken PDF
Berlin, den 13.03.2013. Der Sprecherrat des Deutschen Kulturrates wählte gestern den neuen ehrenamtlichen Vorstand des Deutschen Kulturrates. Der Cellist und Generalsekretär des Deutschen Musikrates, Christian Höppner, wurde einstimmig zum Präsidenten des Deutschen Kulturrates gewählt. Zuvor war er Vizepräsident des Deutschen Kulturrates. Christian Höppner löst Max Fuchs nach dessen 12-jähriger, erfolgreicher Amtszeit als Vorsitzender des Deutschen Kulturrates ab.
 
Die Schriftstellerin Regine Möbius wurde als Vizepräsidentin in ihrem Amt bestätigt. Neu in den Vorstand berufen wurde Andreas Kämpf. Er leitet das Kulturzentrum in Singen und ist Vertreter der Bundesvereinigung Soziokultur. Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates ist Olaf Zimmermann.  
 
Der neue Präsident des Deutschen Kulturrates, Christian Höppner, sagte: "Als wichtige Themen für die Zukunft sehe ich den Schutz und die Förderung der kulturellen Vielfalt, die Stärkung der kulturellen Bildung und die stärkere Vernetzung der kulturpolitischen Arbeit auf europäischer und internationaler Ebene. Im Zentrum meiner Kulturarbeit steht für mich der Schutz und die Förderung der kulturellen Vielfalt im Sinne der UNESCO-Konvention Kulturelle Vielfalt." 
 
Biografische Informationen zu dem Präsidium finden Sie unter: http://www.kulturrat.de/detail.php?detail=172&rubrik=1
 

Rubriksuche


Nur im Titel suchen

erweiterte Suche in allen Rubriken