Davies für 3 Monate gesperrt

Das Verfahren zwischen der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) und dem Eishockeyspieler Michael Davies (Düsseldorfer EG) ist mit einer Sperre von drei Monaten geendet. Der von der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS) bestimmte unabhängige Anti-Doping-Richter, Rechtsanwalt Ingo Erberich, ist in dem nach der Anti-Doping-Ordnung der Deutschen Eishockey Liga (DEL) durchgeführten Disziplinarverfahren dem Antrag der NADA gefolgt und hat den Spieler für drei Monate gesperrt. Auf diese Sperre wird die vorläufige Suspendierung seit dem 8. Dezember 2014 angerechnet. Er ist damit ab sofort wieder spielberechtigt.

Davies war am 23. November 2014 positiv auf ein Stimulanz getestet worden. Während des Verfahrens wurde ein nur geringes Verschulden des Sportlers festgestellt, so dass die Sperre auf drei Monate reduziert werden konnte. Zwischenzeitlich liegt eine von der NADA erteilte Medizinische Ausnahmegenehmigung für das eingenommene Medikament vor.

Im Eishockeysport hat die NADA das Ergebnismanagement- und Sanktionsverfahren seit dem Jahr 2009 übernommen. Bei einem Verstoß gegen Anti-Doping-Bestimmungen führt die NADA als unabhängige Institution im Auftrag der DEL die Verfahren als Partei vor dem Anti-Doping-Richter durch.

Datum: 10.03.2015
Autor: erstellt von

Kontakt

NADA
Nationale Anti Doping Agentur

- Kommunikation -

Eva Bunthoff

Heussallee 38
53113 Bonn

Telefon: +49 (228) 812 92 - 151
Telefax: +49 (228) 812 92 - 269

eva.bunthoff@nada.de

Athleten-Ansprechpartner

Prof. Dr. Roland Baar ist unabhängiger Ansprechpartner für Athleten und steht bei Fragen und Problemen zur Verfügung: anti-doping-ombudsmann.de