2,50 € - Briefmarke

Städtemarken 2003

Esch-sur-Alzette (27,186 Einwohner, zweitgrößte Stadt des Landes)

Die auf der Briefmarke dargestellte Eglise Saint-Joseph wurde am 14. Mai 1877 von Bischof Monseigneur Nicolas Adames geweiht. Die neogostische Dekanatskirche von Esch, die ab März 1873 nach Plänen des Architekten Charles Arendt erbaut wurde, ist ein architektonisches Meisterwerk - einer der Gründe dafür, dass das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt wurde.

1946 wurde der Eingangsbereich der Kirche umgebaut, damit eine Erinnerungskapelle für die Opfer des 2. Weltkriegs eingegliedert werden konnte.

Das Innere der Kirche, das von 1997 bis 2002 komplett renoviert wurde, ist reich verziert und enthält unzählige künstlerisch hochwertige Elemente. Die Kirchenfenster (Glasmalerei) entstanden zwischen 1881 und 1898 in einer international renommierten Münchner Werkstatt und erfreuen bis heute die Besucher mit ihrer Farbenpracht.

Preis der Serie: 4,00 €
Vorlagen: Jacques Doppée, Bruxelles (B)
Druck: Farb-Offset, „The House Of Questa”, Byfleet, Surrey (Großbritannien)
Format: 40 x 30 mm, 20 Briefmarken pro Bogen

Post eShop