Zeitgeschehen, Fotografie, Motorradtouren und Ausflugsziele, Rezensionen

Über mich

Meine Bikermottos:

Ein Biker zu sein sollte keine persönliche Modeerscheinung sein. Motorrad fahren ist zwar so etwas wie der „Fun-Sport“ der Ü-30 Generation, aber Biker sein ist nicht unbedingt ein Mittel gegen drohende Midlife Crisis. Motorradfahren bedeutet oftmals auch bewußten Verzicht auf andere Dinge. Es ist eine besondere Form des Reisens, aber auch ein Sport, der mit dem nötigen Sachverstand und der gleichen Fitness betrieben werden sollte, wie es ein Reiter, ein Taucher oder ein Ballonfahrer tut. Motorradfahrer sein ist eine Lebenseinstellung.

in der Mecklenburger Schweiz bei einer Tourpause, 2008

in der Mecklenburger Schweiz bei einer Tourpause, 2008

Bitte mal nachdenken: Nehmt bitte Rücksicht. Auch wenn viele Autofahrer und Anwohner eine unverrückbare Meinung zu Motorradfahrern haben: „Laut ist out!“ Gebt dort Gas und Euch den Drehzahlorgien hin, wo es angebracht ist. Nehmt Rücksicht, wo es die Umstände gebieten! Danke.

Zum Nachdenken: Benehmt Euch bitte als Gäste, hinter jeder Grenze und in jedem Land. Bedenkt das bitte bei Euren Ausflügen in das Nachbarland (In meiner Region wäre das Tschechien, ein sehr schönes Land).

Denkt bitte an folgendes: Lernt es, richtig bremsen, lenken und ausweichen. Beherrscht Euer Motorrad; auch bei der Langsamfahrt oder im Stand, beim Rangieren und beim Schieben. Bildet Euch weiter. Zitat: „Wer aufhört, besser werden zu wollen, der hört auf, gut zu sein!“ Ein Leitspruch, der auch für Motorradfahrer gelten sollte!

Motorradfahrer-Motto: Auch wenn es abgedroschen klingt, der Weg ist das Ziel. Mit dem Auto fährt man mehr zweckgebunden. Man fährt los, um anzukommen. Mit dem Motorrad fährt man los, um unterwegs zu sein. Deshalb unterscheiden sich Ausflugsziele mit dem Motorrad mitunter von denen, die man mit dem Auto ansteuert.

Denkt bitte an folgendes: Motorrad fahren polarisiert! Imageschaden für Motorradfahrer ist schnell aufgebaut, aber schwer wieder ab. Denn: Macht ein Autofahrer Mist, heißt es: „Der Autofahrer dort …“, macht aber ein Motorradfahrer Mist, heißt es schnell: „Die Motorradfahrer…“ (und meint damit alle). Noch ist unsere Region Erzgebirge-Vogtland und West- Mittelsachsen von Streckensperrungen für Motorradfahrer verschont. Das sollte eigentlich auch so bleiben!

Lebenseinstellungen:

„Ich habe keine Zeit, mich mit Leuten zu beschäftigen, die mich hassen. Ich bin viel zu sehr damit beschäftigt, Menschen zu lieben, die mich mögen“

„Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin mit dem besten zufrieden!“

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher“ (Albert Einstein)

„Ich glaube an den gesunden Menschenverstand wie an ein Wunder. Und so wäre alles gut und schön, wenn ich an Wunder glaubte. Doch eben das verbietet mir der gesunde Menschenverstand“ (Wilhelm Busch)

„Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich; weil es so viele sind und ihre Stimmen genauso zählen, wie unsere“ (Albert Einstein)

„Wo viele Menschen zusammenkommen, da steigt unweigerlich die Anzahl der Arschlöcher“

„Leben ist das was passiert, während Du dabei bist, andere Dinge zu planen“ (John Lennon)

„Wo kommen wir nur hin, wenn alle sagen `wo kommen wir denn da hin`, wenn keiner losgeht um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge“ (Kurt Marti)

„Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der das nicht wusste – und der hat´s einfach gemacht“

Weltanschauung Atheismus:

„Ich bin ein tiefreligiöser Atheist“ (Albert Einstein)

„Um ein wertvolles Mitglied einer Schafherde zu sein, muss man vor allem eins sein: ein Schaf!“

Religion ist Opium für das Volk. Ich persönlich brauche es nicht. Der Glauben sollte reine Privatsache sein. Diesen achte ich und respektiere. Die übergeordneten Institutionen sind aber Machtinstrumente – und diese lehne ich ab. Das ist bei allen großen Weltreligionen gleich! Es sind verlogene, scheinheilige, menschenverachtende und frauenfeindliche Institutionen.

Parteizugehörigkeit?

Zitat: „Das Volk braucht einen Diktator! Aber einen Guten, einen Gerechten. Einen mit Visionen. Einen, den das Volk liebt.” (Cäsar, im Film „Cäsar“)

Politische Ansichten:

„Frieden ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln“ (frei nach Carl P. G. von Clausewitz)

Und abschließend:

„Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet“ (Christian Morgenstern)

2 Schmiedefeld, Blick vom Leipziger Turm (4)

März 2016
M D M D F S S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Archive
RSS Feed abonieren