Powershell erneut mit anderem Benutzer öffnen

Wenn eine Powershell-Session aus Versehen mit dem falschen Benutzer initiiert wird, kann dies mitunter ärgerlich sein – man lümmelt halb unter dem Schreibtisch und hat die Maus nur relativ umständlich parat. Kommt das dem ein oder anderen bekannt vor?

Hier gibt es nun die Möglichkeit, die Powershell aus der Powershell heraus zu öffnen. Hierzu wird Start-Process auf der Powershell aufgerufen und entsprechend parameterisiert:

Start-Process powershell.exe -Credential „DOMAIN\USER“

Hierdurch wird eine neue Powershell geöffnet, die im Kontext des entsprechenden (Admin-)User geöffnet ist. Der Einfachheit halber ist das Fenster unmittelbar fokussiert.

Eine andere Möglichkeit wäre es, ein Script (.ps1) zum Beispiel mit der Powershell ISE zu erstellen. Dies soll dann direkt im Admin-Kontext ausgeführt werden. Wichtig ist hierbei, dass die Execution-Policy auf Unrestricted gesetzt wird, da die Powershell das Script sonst blockt.

Start-Process powershell.exe -Credential „DOMAIN\USER“ -NoNewWindow -ArgumentList „Start-Process powershell.exe -Verb runAs“