Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter Katholisches Medienhaus - September 2015
Liebe Leserin, lieber Leser,

im Medienhaus wird derzeit ein wenig umgebaut und viel umgezogen. Ab Oktober soll bei der KNA der Betrieb mit einer früheren Frühschicht beginnen. Damit verabschiedet sich die Agentur endgültig vom Produktionsrhythmus der Tageszeitungen und folgt dem neuen Nachrichten-Takt, der stark von den Internetportalen und den Lesegewohnheiten auf Mobilgeräten beeinflusst wird. Dies führt in der Agentur zu mehr Arbeitsplätzen und veränderten Arbeitsabläufen. Auch die Angebotspalette wird sich nach und nach weiter verändern müssen. Parallel dazu sind Social-Media-Aktivitäten und die Video-Produktion im Aufbau und müssen sinnvoll in die Prozesse des Hauses insgesamt eingebunden werden.

Das bisherige Content-Center-Konzept mit einem großen gemeinsamen Produktionsraum für KNA und katholisch.de ist damit an sein Ende gekommen. Derzeit wird ein zweiter Newsroom für katholisch.de eingerichtet; dort fügen sich die neuen digital getriebenen medialen Angebote ein. Dadurch wiederum ergibt sich die Möglichkeit, dass die Arbeitseinheiten der KNA auf einer Etage noch näher zusammenrücken. Gottfried Bohl, den neuen KNA-Nachrichtenchef, erwartet dort eine wichtige Aufgabe, die er selbst kürzlich mit der Funktion eines Spielgestalters verglichen hat.

Wir sind zuversichtlich, dass sich bis Anfang Oktober alles gut gefügt hat, damit das Medienhaus zur Familiensynode in Rom voll einsatzfähig ist. Für dieses große Ereignis laufen schon seit einiger Zeit die Planungen. Sowohl bei KNA wie auch auf katholisch.de und in "Christ & Welt" versprechen wir Ihnen eine hochkompetente und spannende Berichterstattung. Derzeit sind die Redaktionen des Medienhauses eingespannt in die Vorbereitungen für die Themenwoche "Familie – Liebe leben" des Katholischen Medienverbandes, die vom 20. bis 27.09.2015 läuft. Auch zu deren Erfolg wollen wir beitragen.

Ihr

Theo Mönch-Tegeder

load imagesFlüchtlingsvideo erzielt 200.000 Aufrufe
"Echte Flüchtlinge lesen echte Tweets" kommt gut an

Das katholisch.de-Video "Echte Flüchtlinge lesen echte Tweets" hat mit über 200.000 Aufrufen (alleine bei YouTube 116.000) in den sozialen Medien viel Aufmerksamkeit erregt. Auf Twitter, in der Kommentarspalte von YouTube sowie auf der katholisch.de-Facebookseite löste das Video derart starke Reaktionen aus, dass auch die traditionellen Medien (u.a. RTL, Sat.1, Bild, Brigitte, Radio Hamburg) aufmerksam wurden. katholisch.de beteiligte sich mit dem Video und einem Internet-Dossier am Weltflüchtlingstag.
Mehr Informationen...


load imagesNeues Videoformat über Ethik im Alltag
Bei "Ethik2go" spricht Dr. Florin mit Prof. Dr. Gabriel

Muss ich unter allen Umständen ein Geheimnis für mich bewahren? Oder darf ich - entgegen den biblischen Geboten - auch mal lügen? Der Alltag ist voll ethischer Fragen und moralischer Herausforderungen. Die neue katholisch.de-Serie "Ethik2go" will ethische Orientierung für das eigene Leben geben. Der Bonner Philosophieprofessor Dr. Markus Gabriel und die Redaktionsleiterin der ZEIT-Beilage "Christ & Welt", Dr. Christiane Florin, diskutieren bei einem Kaffee "to go" und versuchen dabei Licht ins ethisch-moralische Dunkel zu bringen.
Mehr Informationen...


load images"Franz & Friends" auch auf katholisch.de
Kooperation mit der ZEIT bringt Kolumne ins Netz

Dank einer Kooperation mit der ZEIT ist die Vatikan-Kolumne "Franz & Friends" nun jeden Donnerstag auf katholisch.de zu lesen. Die Lektüre spannender Insider-Ansichten und interessanter Anekdoten soll Lust auf einen Bezug der ZEIT-Beilage "Christ & Welt" machen, die wöchentlich noch viel mehr spannende Themen rund um die Religion bietet. katholisch.de kann das vielfältige Angebot an seine Leser durch "Franz & Friends" noch einmal erweitern.
Mehr Informationen...


load imagesweltkirche.katholisch.de in neuem Glanz
Smartphone-Optimierung und Weltkarte überzeugen

Das katholisch.de-Partnerportal weltkirche.katholisch.de hat Mitte August Aufmachung und Design überarbeitet. Dabei wurde auch die Nutzung für Handys, Smartphones und Tablets optimiert. Künftig stehen den Nutzern darüber hinaus eine interaktive Weltkarte und ein interner Bereich zur Verfügung. Von großer Bedeutung bleiben bewährte Rubriken wie "Fairer Handel" oder "Flucht und Asyl". Am 27.09.2012 war das Internetportal Weltkirche zum ersten Mal online gegangen.
Mehr Informationen...


load imagesGottfried Bohl wird Nachrichtenchef
Erster "NC" in der Geschichte der KNA

Die Katholische Nachrichten-Agentur erweitert ihre Chefredaktion um einen Nachrichtenchef. Seit dem 15.07.2015 übt Gottfried Bohl (48) diese Aufgabe bereits aus. Er war zuvor Leiter der Multimedia-Abteilung der KNA. Seine Nachfolgerin dort ist Marialuisa Plassmann (52), die am 01.06.2015 von Gruner + Jahr zur KNA wechselte. Die neue KNA-Chefredaktion besteht nun aus Ludwig Ring-Eifel (54), Thomas Winkel (53), Chef vom Dienst und stellvertretender Chefredakteur, sowie Gottfried Bohl als Nachrichtenchef.     


load imagesVideotagebuch über Papstreise
KNA-Chefredakteur begleitet Franziskus

KNA-Chefredakteur Ludwig Ring-Eifel hat Papst Franziskus in der zweiten Juliwoche nach Südamerika begleitet und seine Eindrücke täglich in einem Video-Tagebuch festgehalten. So sind sieben knapp zweiminütige Folgen von "Ludwig mit Papa Francesco in Südamerika" entstanden, die interessante Einblicke gewähren. Schon im Flugzeug in die ecuadorianische Hauptstadt Quito bekam Herr Ring-Eifel die Gelegenheit, mit dem Papst persönlich zu sprechen. Die Videos eigneten sich vor allem zur Einbindung auf Internetportalen.
Mehr Informationen...


load images"Franziskus-Revolution" in Buchform
Sammelband folgt E-Book von ZEIT mit Christ & Welt

Im Verlag Katholisches Bibelwerk ist ein 240-seitiger  Sammelband mit Texten über "die Revolution" von Papst Franziskus erschienen. Herausgeber ist der Geschäftsführende ZEIT-Redakteur Patrik Schwarz. Der Sammelband erschien zuerst als E-Book der ZEIT und ihrer Beilage "Christ & Welt". Die meisten Beiträge stammen aus der Feder von Fachjournalisten und Vatikan-Korrespondenten wie Ludwig Ring-Eifel (KNA) oder Dr. Christiane Florin (Christ & Welt). Auch die berühmte Papstrede über die 15 Krankheiten der Kurie ist dokumentiert.


load imagesGeschäftsbericht mit "Wertschätzung"
dreipunktdrei produziert Pax-Bank-Publikation

Der von dreipunktdrei produzierte Geschäftsbericht 2014 für die Pax-Bank ist jetzt erschienen. Die 56 Seiten starke Publikation hatte sich mit einem neuen inhaltlichen und grafischen Konzept Ende Februar in einem Pitch durchgesetzt. Unter dem Leitthema "Wertschätzung" werden in dem Jahresbericht Themen beleuchtet, die das zurückliegende Geschäftsjahr geprägt haben. Dabei wird viel Wert gelegt auf eine konsequent journalistische Erzählweise und zeitlose Gestaltung mit vielen neuen Text-Formen.
Mehr Informationen...


load imagesStorytelling-Projekt über Leben im Alter
dreipunktdrei produziert Videos und Texte für BBT

Ein multimediales Storytelling-Projekt zum Thema "Leben im Alter" hat die dreipunktdrei mediengesellschaft gemeinsam mit der BBT-Gruppe umgesetzt. Die Texte, Bilder und Videos kreisen dabei um die Frage, wie wir im Alter leben wollen – angesichts einer schnell alternden Gesellschaft ein sehr akutes Problem. Im Mittelpunkt steht die in einem emotionalen Film erzählte Geschichte von fünf Freunden, die sich ein selbstbestimmtes Leben erhalten haben. Informationen gibt es über technische Hilfsmittel, die Aufrechterhaltung einer gesunden Psyche und verschiedene Wohnformen.
Mehr Informationen...


Wir haben versucht, alle unsere Freunde und Geschäftspartner mit diesem Newsletter zu erreichen. Sollten wir dennoch jemanden vergessen haben, so sind wir für Hinweise unter info@katholischesmedienhaus.de dankbar. Alle Interessenten können den Newsletter auf unserer Homepage abonnieren.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Medienhaus GmbH
Sören Maak
Heinrich-Brüning-Str. 9
53113 Bonn
Deutschland

022826000209
info@katholischesmedienhaus.de

Fotos: KNA