Dr. Reinhart Binder (Quelle: rbb/Hanna Lippmann)
Dr. Reinhart Binder

Direktor für Recht und Unternehmensentwicklung - Dr. Reinhart Binder

Dr. Reinhart Binder arbeitete nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Würzburg und Hamburg und einer wissenschaftlichen Tätigkeit an der Universität Hamburg zunächst zwei Jahre freiberuflich als Anwalt in einer größeren Hamburger Kanzlei.

Von 1989 bis 1998 war Reinhart Binder im Justitiariat des NDR tätig – zuletzt als Stellvertretender Justitiar des Senders. Zum ORB wechselte er 1999 als Justitiar und Leiter des Zentralbereichs Recht und Personal. Als Fusionsbeauftragter des Brandenburger Senders gestaltete er 2002/2003 maßgeblich die Zusammenführung von ORB und SFB mit. 

Mit Gründung des rbb im Mai 2003 übernahm Reinhart Binder zunächst neben seiner Funktion als Justitiar für fünf Jahre zusätzlich auch die Leitung der Intendanz. Seit Mai 2008 führt er die im Zusammenhang mit der multimedialen Umstrukturierung des rbb neu eingerichtete Direktion Recht und Unternehmensentwicklung. Außerdem nimmt er verschiedene zusätzliche Funktionen im ARD-Senderverbund wahr. Unter anderem ist er im Auftrag der ARD verantwortlich für die Vergabe der Wahlsendezeiten im Ersten Deutschen Fernsehen im Zusammenhang mit Bundestags- und Europawahlen, und hat den Vorsitz der Arbeitsgruppe „Arbeitsrecht“ der Juristischen Kommission inne. Ferner gehört er dem Verwaltungsrat der von ARD, DLR und DW getragenen Stiftung 'Deutsches Rundfunkarchiv' an, in den Jahren 2013 und 2014 als dessen Vorsitzender. Den rbb vertritt er außerdem im Kuratorium der Rundfunkorchester und –chöre GmbH, Berlin sowie im Beirat des Erich-Pommer-Instituts, Potsdam. Nebenamtlich ist Reinhart Binder Geschäftsführer der rbb Media GmbH sowie Vorsitzender des Aufsichtsrats der ‚electronic media school’ (ems), Potsdam. Schließlich gehört er der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam als Lehrbeauftragter an.

Reinhart Binder verantwortet als Justitiar des Senders sowohl das Justitiariat wie auch die Lizenzabteilung. Als das für die Unternehmensentwicklung verantwortliche Geschäftsleitungsmitglied steuert und koordiniert er die übergreifenden Vorhaben zur strategischen Ausrichtung des rbb, insbesondere die mit der Digitalisierung verbundenen Strukturveränderungen zur Weiterentwicklung des multimedialen rbb.