Annette Riemann

annette_riemann_portrait

Gemälde mit enormer Tiefe, die wirken, als seien sie Fotografien glänzender Farbräume - das zeichnet das Werk von Annette Riemann aus. Ihre Arbeiten beschäftigen sich mit Oberflächen und ihrer Wirkung, sei es auf den Betrachter, sei es unter verschiedenen Lichteinfällen oder auch in unterschiedlichen Räumen. Belichtetes Fotopapier dient als Malgrund. Hier trägt die in Köln lebende Künstlerin Wasserfarben auf, deren hochkonzentrierte Farbpigmente in die oberste Papierschicht eindringen. Dadurch bildet sich eine sehr farbintensive und enorm glänzende Emulsion mit fließenden Übergängen, die den Anschein erwecken, als leuchte das Bild.

Vita

geb. 1964 in Düsseldorf

Studium an der École Fleuri Delaporte in Paris

Ausstellungen

  • 2002 „Snapshot“, Contemporary Museum, Baltimore, USA
  • 2002 „ Colour Patterns“, Mönchengladbach, Lürriper 24
  • 2003 „Colour Blocs“, Mönchengladbach, Lürriper 24
  • 2004 „Colour System“, Mönchegladbach, Lürriper 24
  • 2006 „Open Office 1“, M 29, Köln
  • 2006 ART Galerie 7, Köln
  • 2007 art fair, Köln
  • 2007 Jamart, Palma de Mallorca, Spanien
  • 2007 Art Karlsruhe
  • 2007 Art Galerie 7, Köln
  • 2007 Herder Raum für Kunst, Köln
  • 2008 „shiny and  glossy“, ART Galerie 7, Köln
  • 2009 „florales“, Art Galerie 7, Köln
  • 2010 „floating and drifting“, surfaces, ART Galerie 7, Köln
© Copyright 2016 - cabso DesignKunst GbR