Urlaub auf Raten - Ferien mit Privatkredit

Urlaub auf Raten - Das sind deine Möglichkeiten

Von der Rundreise durch Italien bis zum Strandurlaub auf Mallorca: Jedes Jahr strömen Millionen Deutsche in den Urlaub und geben dabei durchschnittlich 950 Euro pro Person aus. Die beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen sind Italien, Spanien und Österreich. Allerdings haben junge Erwachsene wie Studenten und Azubis nicht immer rechtzeitig zum Sommer das nötige Geld übrig. Abhilfe kann hier eine Ratenzahlung schaffen.

Während es längst üblich ist, teure Anschaffungen wie etwa Notebooks, Möbel oder Autos per Kredit zu bezahlen, ist das Reisen auf Raten noch nicht sehr verbreitet. Das spiegelt sich auch im Angebot der großen Reiseunternehmen wieder. Dabei bietet eine Ratenzahlung eine gute Möglichkeit, auch dann in den Urlaub zu fahren, wenn die komplette Reisesumme nicht auf einmal bezahlt werden kann. Allerdings solltest du dich mit den Reisekosten auch nicht übernehmen – es gibt schließlich viele Möglichkeiten, bei einem Urlaub zu sparen.

Urlaub auf Raten zahlen

Tatsächlich bieten viele Reiseveranstalter noch keinen Urlaub mit Ratenzahlung an. Bei den meisten großen Unternehmen, wie etwa TUI, DER Touristik und Alltours, sucht man oftmals vergeblich nach entsprechenden Angeboten.

Welche Anbieter gibt es?

Beispiele für Reiseveranstalter, die Urlaub auf Ratenzahlung anbieten, sind:

JT Touristik

Auf dem Reise-Portal JT Touristik werden unter anderem Pauschal- Lastminute- und Städtereisen angeboten. Neben PayPal, VISA und Überweisung kann hier auch der Urlaub auf Raten gezahlt werden – Hierzu die Methode „PayLater“ auswählen. Die Laufzeit darf hierbei drei, sechs oder zwölf Monate betragen. Der Reisepreis wird dann in entsprechenden Raten zurückgezahlt. Allerdings wird eine Gebühr von einem Prozent des Gesamtpreises fällig.

Neckermann-Reisen

Über das sogenannte Ferien-Raten-Programm bietet Neckermann-Reisen die Möglichkeit, den Urlaub in Raten zu zahlen. Dabei sind jeweils sechs, neun oder zehn Monatsraten möglich. Die Abwicklung funktioniert hier etwas anders. Nach der Reisebuchung muss telefonisch eine Finanzierungsanfrage gestellt werden. Ein entsprechender Vertrag wird per Post geschickt um anschließend unterschrieben zurückgesendet zu werden. Allerdings muss die Kreditvergabe erste genehmigt werden. Im Fall einer Ablehnung können unter Umständen Kosten für den Buchenden entstehen. Die erste Rate wird schließlich 30 Tage nach Reiseantritt fällig.

Reise finanzieren mit Privatkredit

Offensichtlich bieten nur wenige Reiseveranstalter einen Urlaub auf Raten an. Deshalb ist die nahelegende Lösung, das Geld woanders zu leihen. Ein Darlehen für einen privaten Zweck wie Urlaub, nennt man dabei einen Privatkredit. Allerdings bekommen gerade junge Leute oft keinen Kredit bei einer Bank. Wer als Student oder Azubi bei der nächstgelegenen Filialbank nach einem Urlaubskredit fragt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit abgelehnt.

Die perfekte Alternative bieten hier P2P-Kredite online. Auf entsprechenden Plattformen werden Kredite zwischen Privatpersonen vermittelt. Das bedeutet: Nicht eine einzelne Bank finanziert deinen Kredit, sondern mehrere private Anleger – die Wahrscheinlichkeit, so auch als Student oder Azubi einen Urlaub finanzieren zu können, ist somit wesentlich höher. Auch Abwicklung und Auszahlung laufen wesentlich schneller und unbürokratischer ab als bei der Bank ab.

Generell ist es sinnvoll, einen Kredit unabhängig vom Reiseanbieter zu nehmen – schließlich bieten Reiseveranstalter den Urlaub auf Raten oft nur zu hohen Konditionen an. Auch steht das geliehene Geld nicht zur freien Verfügung: mit den Raten wird direkt der Reisepreis abbezahlt. Bei einem Privatkredit online wird das Geld hingegen als ganze Summe ausgezahlt, so dass du frei darüber verfügen kannst. Auf spontan anfallende Reisekosten, wie etwa Verpflegung, Sightseeing oder Übernachtungen, kann somit wesentlich flexibler reagiert werden. Alles, was du über Privatkredite wissen muss, erfährst du hier.

Sport im Urlaub? Oder doch lieber Krimi lesen? So verhalten sich Deutsche in den Sommerferien

Das beliebteste Reiseziel der Deutschen ist Spanien. Das ist kaum verwunderlich, schließlich ist die beliebteste Art der Urlaubsreise der Bade- und Sonnen-Urlaub. Neben Italien zählen dementsprechend auch Holland, Griechenland und die Türkei zu den begehrtesten Zielen. Dabei nutzen knapp über 40% den PKW zum Erreichen des Urlaubszieles.

Das Verhalten der Deutschen im Urlaub selbst ist nach einer aktuellen Umfrage allerdings höchst unterschiedlich. So möchten 21% in ihrem Urlaub Sport treiben, während 73% vor allem entspannen wollen. Ganze 6% sind im Sommer noch nie in den Urlaub gefahren.


Infografik: Stauhasser und Sonnenanbeter | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

 

Reisekosten sparen – So gelingt günstiges Reisen

Das große Angebot an Reisen, vor allem im Internet, kann einen schnell überfordern. Dabei ist oft schwer einzuschätzen, ob der Preis für eine Reise angemessen oder zu teuer ist. Aber selbst, wenn du eine Reise zu einem fairen Preis gefunden hast, gibt es zahlreiche Stellen, an denen du sparen kannst:

  • Frühbucherrabatte: Wer früh bucht, kann viel Geld sparen. Sowohl die Deutsche Bahn, als auch viele Airlines belohnen Frühbucher mit Preisvorteilen
  • Flugpreisportale: Auf zahlreichen Seiten im Web kannst du Reiseangebote vergleichen. Prominente Beispiele für solche Vergleichsportale sind momondo, holidaycheck oder check24
  • Flughafen: Der Flughafen kann sich entscheidend auf den Preis auswirken – Oft sind kleinere Flughäfen etwas günstiger
  • Flexibilität: Die Preise können je nach Abflugzeit variieren. Wer flexibel ist, kann auch hier Geld sparen
  • Reisezeiten: Die Hauptreisezeiten liegen in den Sommerferien und an Feiertagen. Hier sind die Reisekosten entsprechend am Höchsten
  • Lastminute: Tatsächlich können Lastminute-Flüge ein Schnäppchen darstellen. Hier lohnt sich immer ein Blick auf die Angebote
  • Reisetag: In der Regel sind Flüge unter der Woche günstiger als an Wochenenden oder Feiertagen. Der Reisetag in die Wochenmitte zu legen, kann Geld sparen.