Führerschein-Prüfung alle 5 Jahre Alle fünf Jahre zur Prüfung

von Alexander Koch 08.04.2019

Autofahrer sollen künftig alle fünf Jahre zur Führerschein-Prüfung. Dieses Gesetzesvorhaben brachte EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc auf den Weg. Schon 2020 soll das neue EU-Gesetz in Kraft treten. UPDATE: Diese Meldung war ein Aprilscherz!

Ab 2020 sollen Autofahrer in der Europäischen Union alle fünf Jahre ihre Fahrtauglichkeit unter Beweis stellen und erneut die Führerscheinprüfung ablegen. Ein entsprechendes Gesetzesvorhaben brachte Violeta Bulc, EU-Kommissarin für Verkehr, Ende März 2019 auf den Weg. In der Pressekonferenz verwies die Slowenin auf die Zahl der Verkehrstoten in Europa, die nach über 15 Jahren wieder zugenommen habe. "Die steigende Anzahl von Assistenzsystemen – die den Fahrer unterstützen und entlasten – erfordern, dass Autofahrer in immer kürzer werdenden Intervallen mit den neuen Technologien konfrontiert werden müssen", begründet Bulc weiter ihren Vorstoß. Außerdem sehe sie die Gefahr, dass Autofahrer durch Fahrhilfen das selbstständige Fahren verlernten.

Verkehrsrecht Quiz: Führerschein-Prüfung
Führerschein-Test: 30 Fragen! Führerschein nochmal bestehen?

EU will deutschen Führerschein verbieten (Video):

 
 

Autofahrer alle fünf Jahre zur Führerscheinprüfung: Aprilscherz

Wie solch eine Prüfung aussehen kann, hat die Verkehrskommissarin bereits konkret ausgeführt: In den Kategorien Theorie-, Geschicklichkeits- und Willensprüfung unterteilt, müssen Autofahrer im ersten Test 20 Fragen zu aktuellen Verkehrsregeln korrekt beantworten. In der Geschicklichkeitsprüfung soll die Fahrzeugbeherrschung nachgewiesen werden, in dem Autofahrer einäugig rückwärts einparken müssen. Bei der Willensprüfung muss der Fahrer zudem nachweisen, dass er die Überhand über elektronische Helfer hat. Als Beispiel führt Bulc den Spurhalteassistenten an, der beim Verlassen der Spur einen hohen Widerstand in der Lenkung erzeugt. Der ADAC äußert Bedenken gegenüber dem neuen EU-Gesetz: "Dass Autofahrer alle fünf Jahre auf eigene Kosten eine entsprechende Prüfung absolvieren müssen, ist ein Unding." Der Autoclub fordert stattdessen, alle zwei Jahre wiederkehrende Führerscheinprüfung zur Pflicht zu machen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat für das EU-Gesetzt bereits ihre Unterstützung zugesagt.

News Europaweite PKW-Maut
Europaweite Pkw-Maut: EU-Maut gefordert (Update!) Ab Dezember 2017 neue Vignetten

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.